#13: The Conscience of the King (TOS 1.13)

tad013 Episode herunterladen (MP3, 42 MB)

8. Dezember 1966:
Der Vorhang hebt sich, das Drama nimmt seinen Lauf. Das Stichwort ist Shakespeare und unsere Protagonisten werden von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt. Es beginnt ein Ringen um Jim Kirks Seele und die Frage, ob Star Trek dermaßen theatralisch sein sollte.

In Deutschland: Kodos, der Henker, ausgestrahlt am 9. November 1987.

9 Gedanken zu “#13: The Conscience of the King (TOS 1.13)

  1. Ich schreibe noch hier schnell einen Kommentar, bevor morgen die neue Folge kommt 😀 Ich finde euren Podcast erstmal richtig super, und bin glücklich, dass ich noch in solchen Anfangszeit en auf euch gestoßen bin. Seit The Menagerie, Part I schaue ich auch immer die neueste Folge.
    Vielleicht habt ihr den neuesten Trailer zu Star Trek: Discovery (https://youtu.be/oWnYtyNKPsA) schon gesehen, aber wenn noch nicht: In diesem sieht man Harry Mudd, sein Namen wird sogar ausgesprochen. Was haltet ihr davon? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie Discovery wird, vor allem, weil ich anlässlich des Podcast erstmals alle (TOS-)Folgen in der richtigen Reihenfolge und mit allen Episoden schaue(n werde).

    Gefällt mir

    • Hallo Gregor,

      danke für Dein Lob! Bist Du eigentlich unser Gastkommentar-Gregor aus Episode 14? Aber egal ob Du der Gregor bist oder ein anderer: Hörer wie Du, die sich von uns inspirieren lassen, unsere Reise nachzuverfolgen und die Folgen zu schauen, machen uns am allerglücklichsten. (Alle anderen mögen wir natürlich auch sehr.)

      Den Discovery-Trailer haben wir am Samstagabend gesehen, als zufälligerweise vier Star-Trek-Fans in meinem Wohnzimmer zusammenkamen. Was soll ich sagen? Ein Trailer ist ein Trailer ist ein Trailer und nur das fertige Produkt wird zeigen, was an „Discovery“ wirklich dran ist.

      Wenn es soweit ist, machen wir vielleicht eine kurze Sondersendung, aber nicht so tiefgehend wie unsere normalen Episodenbesprechungen. Sonst haben wir hinterher am Dienstag, den 8. April 2031 nichts mehr zu sagen!

      Film- und Serien-Podcasts, die aktuelle Dinge besprechen, gibt es halt wie Sand am Meer. Die haben ihre Daseinsberechtigung, aber je länger deren Folgen online sind, desto irrelevanter werden sie, so als würde man eine Tageszeitung von vorgestern lesen. Anstelle einer Berichterstattung machen wir ein Archiv, einen hoffentlich zeitlosen Episodenführer für die Ohren, der von Woche zu Woche wächst.

      Live long and podcast,
      Sebastian

      Gefällt mir

  2. Ich kann mich dem Gregor hier (bei dem ich auch nicht weiß, ob er Nerd, Krempel oder einfach nur ein anderer Gregor ist 😉 ) anschließen: ich freue mich richtig darüber, dass ich direkt am Anfang (ich glaube, kurz bevor Ihr die 2. Folge online gestellt habt), dabei bin. Das passiert mir selten. Normalerweise höre ich Podcasts, die es schon lange gibt – was natürlich den Vorteil hat, dass man in den Wartezeiten auf neue Folgen meist viel noch ungehörtes Material zum Nach-Hören hat. Das braucht man bei Euch natürlich nicht: jede Woche eine neue Folge, da muss man nicht lange warten! Und das nötigt mir außerdem auch großen Respekt ab! Macht weiter so. 🙂

    Gefällt mir

  3. 2031! Alter! Hoffentlich gibt es dann noch Podcatcher und/oder iTunes!
    Ich bin bei Folge 3 oder 4 eingestiegen, schnell nachgeguckt und nachgehört, und begleite Euch jetzt bei meinem entschleunigten Rewatch und lasse mich von Euch mit interessantem Trivia versorgen.

    Gefällt mir

    • Das ist schon eine ehrfurchtseinflößende Zeitspanne, die uns auch den Atem hat stocken lassen, als wir das Projekt starteten. Ein wenig schneller fänd ich prinzipiell auch gut, aber dann kämen wir mit der Produktion nicht nach.

      Gefällt mir

  4. Hallo, Leute,

    Ihr habt gefragt, wie uns Hörern die Folge gefallen hat, aber bisher ist niemand darauf eingegangen. Daher will ich es mal versuchen.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, wie es war, als ich die Folge das erste Mal gesehen habe. Wenn man weiss, dass Lenore die Mörderin ist, und Karidian tatsächlich Kodos, guckt man natürlich ganz anders.
    Zunächst mal fand ich schon die Anfangszene aus Macbeth tonangebend: „Kann des grossen Neptuns Ozean…?“ Ja, wie Macbeth ist sich Kodos seiner Schuld bewusst und trägt schwer daran, auch, wenn er Kirk gegenüber zunächst ganz cool tut.
    Unpassend fand ich, wie Kirk gegrinst hat, als er Lenore Komplimente für ihre Darstellung der Lady Macbeth gemacht hat (war sie das wirklich?
    Ich fand, die Frau sah älter aus, auch hatte sie dunklere Haare. Aber ich kann mich täuschen). Ich habe das Stück nie gesehen, aber die Dame muss eine ziemlich gruselige Figur sein. Sie ist die treibende Kraft hinter dem Königsmord und wird ja am Schluss anscheinend auch richtig wahnsinnig, ähnlich wie Lenore. Eigentlich keine Rolle für ein junges Mädchen.
    Später in der Szene auf dem Beobachtungsdeck guckt Kirk so komisch, als sie ihn mit Cäsar vergleicht und sich mit Kleopatra. Als ob ihm das Mädel auch langsam unheimlich wird.
    Was Riley betrifft, denke ich auch, dass Kirk ihn aus der Schusslinie haben wollte, vielleicht auch, um zu verhindern, was Riley dann ja versucht hat.
    Als Lenore am Schluss über ihren toten Vater trauert, fand ich die Szene doch ein wenig zu lang geraten.
    Was ich jedoch nicht verstanden habe, ist, wie Lenore überhaupt herausgefunden hat, wer ihr Vater ist und was er getan hat. Anscheinend hat er ja versucht, dies vor ihr zu verheimlichen. Und wie hat sie die ganzen Zeugen ausfindig machen können? Anscheinend hat sie ihre Mutter wohl früh verloren, weshalb sie ihren Vater so verehrt.

    Als Fazit sag ich mal, die Folge zählt nicht zu meinen Lieblingsfolgen, aber man kann sie sich gerne noch mal angucken.

    PS: Ich habe jetzt nur die deutsche Fassung gesehen, da wurde es nicht erwähnt, aber wusstet Ihr, dass der Planet, auf dem Leighton lebte, Q heisst? Sehr merkwürdig…

    Das wärs heute von mir, LL&P

    Gefällt mir

    • Danke für Deine Einschätzung dieser Episode – da liegst Du anscheinend irgendwo zwischen Simon und mir.
      Lady Macbeths habe ich schon eine Handvoll gesehen, die waren teilweise tatsächlich Anfang bis Mitte Zwanzig. Also gar nicht so weit von Lenore entfernt, auch wenn ich mir bei der Lektüre im Englischunterricht eine Mitt- bis Enddreißigerin vorstellte.
      Wie Lenore die Wahrheit herausfand, ist übrigens eine wirklich gute Frage. Jetzt stelle ich mir Anton K. vor, wie er die elfjährige Lenore beiseite nimmt: „Mein Kind, weißt du eigentlich schon Bescheid über die Bienchen und die Blümchen und TARSUS IV…“

      Gefällt mir

  5. Genau wie Simon hatte ich vor Kurzem Urlaub und es hat zwei Wochen gedauert bis ich alle ungehörten Folgen in meinem Podcatcher nachgeholt habe. Aber zu einer meiner absoluten Lieblingsfolgen der ersten Staffel muss ich einfach ein paar Worte los werden.

    Ich kann all die Kritik, die ihr an dieser Folge habt, völlig nachvollziehen und dennoch mag sie. Das liegt für mich vor allem an Arnold Moss, der den Karidian ganz überragend spielt. Diesen alten gebrochenen Mann, der mit der „Schuld“ seiner Vergangenheit Tag für Tag leben muss, obwohl er seine Entscheidung damals getroffen hat, damit wenigstens ein paar Menschen überleben konnten. Dieses Schuldgefühl, was die Figur Karidian mit sich herum trägt, wird natürlich noch durch die Wahl des Shakespearstückes unterstrichen, da „Macbeth“ in der Handlung ja gewisse Parallelen aufweist.

    Fazit:
    Ich kann verstehen wenn jemandem die Folge nicht so sehr gefällt, aber für mich zählt sie definitiv zu meinen Lieblingsepisoden aus der ersten Staffel.

    Macht weiter so!

    Gefällt mir

  6. Ich fand die Folge deshalb gut, weil ich mir gerne die Tonspuren zum einschlafen als eine Art Hörspiel anhöre und weil sie gerade nicht so sehr actionlastig ist und dort mehr kombiniert und gerätselt wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s