Trek am Dienstag – Der Star-Trek-Podcast

Trek am Dienstag (kurz: TaD) ist der Star-Trek-Podcast mit Retro-Schlagseite auf Deutsch. Moderiert von Simon Fistrich und Sebastian Göttling. Mal scharfzüngig lästernd, mal voll nerdiger Detailbesessenheit – aber immer gut gelaunt, mit einer riesigen Portion Humor und den Blick gerichtet auf das Gute in Star Trek

Seit April 2017 liefern wir Dir jede Woche eine neue Episodenbesprechung aller Star-Trek-Serien und -Filme bis einschließlich Star Trek: Enterprise in Ausstrahlungsreihenfolge. Als Zugabe gibt’s jede Menge Bonusmaterial zum Thema Star Trek, Podcasts mit Gästen, Livestreams und vieles mehr!

Worauf wartest Du also noch? Komm mit an Bord zu uns und unserem Star-Trek-Podcast und begleite uns auf unserer Reise von 1966 bis ins 24. Jahrhundert!

Hier geht’s direkt ins Podcast-Blog mit allen Folgen

#358: Through the Looking Glass (DS9 3.19)

Episode herunterladen (MP3, 70 MB)

17. April 1995:
Seitdem Kira und Julian dem Spiegeluniversum einen Besuch abstatteten, ist der dortige Lachpirat Sisko verschieden. Also entführt der Smilester dessen Äquivalent von „unserer“ Seite hinüber ins Wunderland, um ihm eine Mission anzubieten, die er nicht ausschlagen kann – die Rettung der Spiegelversion seiner geliebten Jennifer, die nicht bei Wolf 359 starb, sondern für die Intendantin forscht.

In Deutschland: Durch den Spiegel, ausgestrahlt am 7. März 1996.

#357: State of Flux (VOY 1.10)

Episode herunterladen (MP3, 84 MB)

10. April 1995:
Erst neulich wurden bei Voyager klandestin Storys gegen Heimkehr-Tech getauscht – diesmal finden scheinbar harmlose Starfleet-Apparate ihren Weg in die Hände der Kazon und richten eine Horrorshow an. Doch wer kompromittiert in der Fremde des Delta-Quadranten die Grundwerte der Föderation? „Ey näh, das war entweder Carey oder Seska!“ Darauf eine Leola-Wurzel. Oder lieber Champignonrahmsuppe.

In Deutschland: Der Verrat, auf VHS am 11. April 1996, ausgestrahlt am 23. August 1996.

#356: Distant Voices (DS9 3.18)

Episode herunterladen (MP3, 71 MB)

10. April 1995:
Am Vorabend seines dreißigsten Geburtstags erlebt Julian sein blaues Wunder, denn ein Letheaner verwüstet zuerst die Krankenstube und dann sein Hirn. DS9 Goes Pixar lautet die Devise und Alles steht Kopf, als die Crew in die Rollen Bashirs verschiedener Wesenszüge von Angst bis Aggressivität schlüpft. Doch warum altert er dramatisch über seine dreißig Lenze hinaus – und welches Spiel spielt Garak?

In Deutschland: Ferne Stimmen, ausgestrahlt am 6. März 1996.

Trek Nights #30: Dominik und das Litverse

Episode herunterladen (MP3, 65 MB)

Die erste 2024er Ausgabe des galaktischen Late Night Talks ist zugleich Eurovision-Premiere, denn Dominik vom Actionkult-Podcast ist live aus seinem brandneuen Kellerstudio in der Schweiz zugeschaltet. Doch wer jetzt denkt, dass diesmal nur die Fäuste fliegen (und ja, sie tun es, beim Barte des Steven Seagal), der wird genau wie Simon & Sebastian davon überrascht sein, dass ihr Gast außerdem der Marcel Reich-Ranicki unter den Star-Trek-Fans ist, weil er in einem mehrjährigen Anfall von Schmökerei den literarischen Gipfel hunderter Relaunch-Romane erklomm.

#355: Prime Factors (VOY 1.09)

Episode herunterladen (MP3, 87 MB)

20. März 1995:
Als die Voyager-Crew die freundlichen Weltraumfalter und deren Chef Gath besucht, geschichtenliebender König aller Belgier und Janeway-Verführer vom Dienst, flutscht Harry Kim abermals sonstwohin, diesmal nach Alastria, 40.000 Lichtjahre entfernt. Die Aussicht auf eine Abkürzung lockt, doch als Prinzipientreue alles vereiteln könnte, liegt ein Hauch von Meuterei in der Luft. Et tu, Tuvok?

In Deutschland: Das oberste Gesetz, auf VHS am 21. März 1996, ausgestrahlt am 16. August 1996.

#354: Emanations (VOY 1.08)

Episode herunterladen (MP3, 86 MB)

13. März 1995:
Auf der Suche nach dem 247. Element purzelt Harry durch eine Subraum-Vakuole und findet sich im Diesseits wieder – falls davon auszugehen ist, dass die startreksche Realität das Jenseits darstellt. Im Beerdigungsinstitut Vhnori sorgt der junge Kim für einigen Schabernack. Außerdem, How Chuckles Got His A-koo-chee-moya Back, welches er Jahre zuvor beim Aufklauben eines heiligen Steins verlor.

In Deutschland: Das Unvorstellbare, auf VHS am 21. März 1996, ausgestrahlt am 9. August 1996.

Alle Folgen von Trek am Dienstag findest Du hier in unserem kompletten Podcast-Blog.
Wenn Du Dich nur für eine bestimmte Serie oder ein Format interessierst, klicke oben im Menü bei „Unser Podcast“ auf „Serien/Formate.

Höre hier direkt die neuesten Folgen von Trek am Dienstag - Der Star Trek Podcast:

Trek am Dienstag - Der Star-Trek-Podcast findest Du unter anderem auf folgenden Plattformen:

Klicke einfach auf einen der Buttons, um Trek am Dienstag direkt auf den Seiten der Podcast-Anbieter kostenlos zu abonnieren. Auf Twitch gibt es keinen Podcast, dort finden stattdessen die Video-Livestreams von Trek am Dienstag statt. Keine Sorge, die kündigen wir immer rechtzeitig vorher an. Und bereits abgelaufene Livestreams findest Du auch im YouTube-Channel von Trek am Dienstag. Deswegen solltest Du den Kanal auch gleich abonnieren!

Übrigens: Wenn Du eine Podcast-App wie gPodder oder Podscout verwendest, kannst Du Den Podcast-RSS-Feed von Trek am Dienstag bequem über den „Abonnieren“-Button ganz rechts bzw. unten hinzufügen.

Trek am Dienstag - Der Star-Trek-Podcast bei Social Media:

Über Trek am Dienstag - Der Star-Trek-Podcast:

„Man müsste mal wieder Star Trek schauen“, sagten wir.
Und: „Wir sollten dringend einen Podcast zusammen machen.“

Gesagt, getan! Hier ist also Trek am Dienstag.

Die Reise beginnt am Donnerstag, den 8. September 1966 mit The Man Trap und geht von dort aus in US-Erstausstrahlungsreihenfolge weiter. Aber wer sind wir?

Die Moderatoren Sebastian und Simon

Sebastian Göttling
Sebastian Göttling

Erfinder und Ko-Moderator von Trek am Dienstag ist Sebastian Göttling. Er ist Jahrgang 1978, beschäftigt sich beruflich mit Reklame, lebt zusammen mit seiner Katze mitten im Sauerland und ist leidenschaftlicher Star-Trek-Fan seit Samstag, dem 9. März 1991. Anfang bis Mitte der Neunziger nahm er die tägliche Trek-Episode auf VHS auf (natürlich mit rausgeschnittenen Werbepausen). 

Später dann sammelte er die sündhaft teuren britischen Videos nicht nur, er guckte sie auch immer wieder rauf und runter. Denn sonst hatte man ja nichts. Sachbücher, Romane und andere Apokryphen verschlang er kiloweise und besuchte mit seinen Fan-Freunden seit 1997 über zwanzig Conventions. All das hat Sebastian hinter sich – und jetzt ist die Zeit reif für diesen Podcast.

Am anderen Mikrofon sitzt Simon Fistrich. Er lebt in Nürnberg, ist Jahrgang 1979 und war viele Jahre lang Journalist und Videoproducer. Er schrieb unter anderem für PC PowerPlay, PC Games sowie buffed und podcastete bereits 2007. Später veranstaltete er Konferenzen für Videospieleentwickler und leitete die Digitalsparte eines Verlags. Heute arbeitet er hauptberuflich bei einem großen regionalen Medienunternehmen.

In den 90er-Jahren fand er es oft sehr wichtig, sich mit Sebastian über die gestrige Star-Trek-Episode auszutauschen, anstatt dem Physikunterricht zu folgen. Die Faszination Star Trek hat ihn nie losgelassen. Und nun, viele Jahre später, ist er die andere Hälfte von Trek am Dienstag. In seiner Freizeit macht Simon krachige Musik, stapft gemeinsam mit seiner Frau auf Berge und stemmt Gewichte.

Simon Fistrich
Simon Fistrich

Darum machen wir einen Star-Trek-Podcast

Uns verbindet seit vielen Jahren eine tiefe Freundschaft – und unsere größte Freude an diesem Podcast ist, dass wir uns viel häufiger hören als vielleicht einmal alle acht Monate.

Wer mehr von Sebastian und seinen anderen Kumpels – manchmal auch dort Simon – hören möchte, der zappt rüber zum Schwester-Podcast Die Rückspultaste. Da gab es auch schon eine Handvoll Star-Trek-Beiträge, bevor Trek am Dienstag als eigenständiges Projekt gestartet wurde.

Sebastian und Simon machen neben Trek am Dienstag seit 2023 auch einen Filmpodcast: die Zauberlaterne. Schau doch auch dort mal vorbei!

Trek am Dienstag ist ein journalistisch-redaktioneller Podcast, der sich hauptsächlich (aber nicht nur) dem Thema Star Trek widmet. Wir stehen in keinem Zusammenhang mit CBS Studios (der Markeninhaberin von Star Trek), Paramount Pictures oder ihrer jeweiligen Mutterfirma und sind völlig unabhängig. Das gilt auch für alle andere Themen, die nichts mit Star Trek zu tun haben und die wir besprechen. Sollten wir im Podcast also ins begeisterte Schwelgen verfallen, ist das unsere ganz persönliche, private Meinung und keine von irgendwem eingekaufte Werbung. Wir sind unbestechlich.

Trek am Dienstag sagt Danke

Wir bedanken uns bei folgenden Künstlern für die freundliche Genehmigung, ihre Musik als Titelmelodien verwenden zu dürfen:

Star Trek Theme Rock Version, arrangiert und gespielt von Cloux
Star Trek: The Next Generation/First Contact [Metal Cover], arrangiert und gespielt von Captain Meatshield
Star Trek: The Next Generation // Main Theme [Synth-Rock Cover], arrangiert und gespielt von Amie Waters
Star Trek: Voyager [Theme] – Metal Cover, arrangiert und gespielt von Captain Meatshield

Außerdem bedanken wir uns bei allen Unterstützern, die unsere Arbeit möglich machen!

Trek am Dienstag freut sich über Deine Unterstützung!

Dir ge- oder missfällt unser Star-Trek-Podcast? Du möchtest gerne mehr von uns hören? Dann erfahre auf unserer Unterstützen-Seite, wie Du uns dabei helfen kannst, künftig noch mehr (Podcast-)Inhalte für Dich zu erstellen.

Du möchtest Lob oder konstruktive Kritik hinterlassen? Vielleicht haben wir mal Unsinn erzählt und Du möchtet uns korrigieren? Du hast zu einer bestimmten Episode bzw. Film ganz eigene Erinnerungen oder Meinungen? Dann zögere nicht, uns das alles mitzuteilen, und schreib munter Deine Kommentare in unser Podcast-Blog oder auch Bewertungen und Rezensionen bei iTunes oder allen anderen Plattformen, wo wir zu hören und zu sehen sind! Wir freuen uns riesig über jeden Beitrag.

Egal ob Du uns finanziell unterstützt oder uns bewertest: Wenn Dir Trek am Dienstag gefällt, dann sag es bitte Deinen Freunden weiter. Tausend Dank!

NEU: Unser Projekt Zauberlaterne – der Film-Podcast zum Hören und Sehen.