#240: A Fistful of Datas (TNG 6.08)

Episode herunterladen (MP3, 70 MB)

7. November 1992:
Die Enterprise-Crew hat Brückentag, hurra! (Nur nicht Jean, schließlich muss sich einer um alles kümmern.) Alexander, Deanna und Sheriff Worf machen einen Holo-Abstecher nach Deadwood, South Dakota. Doch von wegen Al Swearengen & Co. – die Drei begegnen klassischeren Hollywood-Western-Klischees und legen sich mit der Hollander-Gang an, die unvermittelt verkybernetisiert wird.

In Deutschland: Eine Handvoll Datas, ausgestrahlt am 27. Mai 1994.

Dieser Beitrag hat 29 Kommentare

  1. Michael

    Das ist auch so eine Folge, bei der ich nicht weiß, wie ich die finde. Irgendwie habe da immer den Eindruck, hätten sie es nur etwas anders gemacht, wäre es besser geworden.

  2. Four Forward

    Hallo,
    mir hat die Folge viel Spaß gemacht, auch wenn Worf auf Kosten eines Gags zum schlechten Vater gemacht wurde.
    Es beginnt angenehm mit Picards Flötenspiel und seinem Cord Nici.
    Für den Titel hätte deshalb auch „Spiel mir das Lied von Data“ gepasst oder „Once Upon a Time on the Enterprise“.
    Was die Musik betrifft hätte ich mir eine Heldenhaftere Musik a la „Die glorreichen Sieben“ gewünscht. Wenn schon, denn schon.
    Data erklärt übrigens das er das Gesamtwerk von Antonín Dvor ák analysiert hat und Picard deshalb die Slavische Tänze gehört hat (schön das ihr auch mal etwas übersteht). 😉
    Als Data in den Blumentopf spukt sagt er auf deutsch übrigens noch: „Mitten in den Napf“. 🙄
    Das Holodeck ist übrigens trotz gelegentlicher Fehlfunktionen die Sicherste Art seine Freizeit zu verbringen… 😏
    Viele Grüße, Frank

    1. Kleiner Bruder

      Sicherer als Westworld?🤠🥀

      4
      1. Four Forward

        Meistens 😂

  3. Michael from Outer Space

    Hi,

    ich habe den aktuellen Podcast noch nicht gehört, möchte aber auf den Tod von Volker Lechtenbrink hinweisen. Seine Erwähnung in einem TaD-Podcast (ich weiß nicht mehr, in welchem) ist mir noch gut in Erinnerung.

    LL&P
    Michael from Outer Space

    3
    1. Four Forward

      Sehr schade.
      Ein toller Schauspieler und eine unglaubliche Synchron Stimme.

      1
  4. Stefan Topo.

    kurze Anmerkung, noch mitten im Hören: Das Holster für den Tricorder ist relativ oft bei Außeneinsätzen zu sehen, da gibts immer auf einer Seite das Holster für den Tricorder und auf der anderen eins für den Phaser.

    1. Sebastian

      Hey Stefan,

      super hingeguckt, Du hast natürlich recht.

      Wahrscheinlich war ich irritiert, weil wir hier auf dem Schiff sind und nicht auf Außenmission. Weißt Du aus dem Kopf, ob Data (oder andere) diese Holster für gewöhnlich auch an Bord der Enterprise anhaben?

      Schönen Dienstag Dir,
      Sebastian

      1
      1. Stefan Topo.

        Also ich achte schon immer ganz gut auf viele Details und ich habe in all den Jahren, die ich TNG und Star Trek allgemein schaue, festgestellt, dass diese Taschen wie so vieles andere auch immer nur dann an den Kostümen vorhanden sind, wenn es gerade passt. Das ist eben bei irgendwelchen Außenmissionen oft der Fall gewesen, meist sieht man die gut auf der Transporterplattform, etwa wenn Bill oder Wuff mal demonstrativ ihre Phaser einstellen und ins Holster stecken, beovor sie beamen.
        Man sieht diese Taschen also sonst regulär so gut wie nie an den Uniformen und ich weiß bis heute auch nicht genau, wie die genau an die Kostüme gepappt werden…ich meine, es könnten einfach so schwarze Jersey-Stoffringe mit den Taschen dran sein, die man den Darstellern dann einfach bei Bedarf übergestülpt hat über die Hüfte, man erkennt es leider nie wirklich genau….also ähnlich solchen Jogging-Gürteln fürs Smartphone heute.
        Leider hat man ja auf sehr viele solcher Details nicht gut geachtet, allein dazu kann man sicher ne ganze Podcast-Folge machen…die Uniformen, die Turbolift-Türen, die Türen allgemein, die Kommunikatoren, die Form der Enterprise und dessen Inneneinbauten wie Kabinen usw usf.

  5. Der Mop

    Hallo,
    ich höre schon länger Euren Podcast, finde ihn super, habe aber noch nie geschrieben.
    Habe die heutige Folge noch nicht einmal gehört und mische mich schon mal ein. Ich gebe offen und ehrlich zu, das ich die Episode super finde. Ja, ich weiß, etliche Logik Löcher die man einfach hinnehmen muss. Mister Wuff scheint auch nicht unbedingt der Hellste zu sein, aber ich mag den Humor der vor allem von und durch Data kommt. Wenn ich sonst Picard auf seiner Föte ertragen muss (am schlimmsten ist es in: Der Feuersturm!) bekomme ich ne Krise, hier in dieser Folge ist die einzige Ausnahme, weil ihn jeder unterbricht! Auf eine teure Botschaft kann ich in dieser Episode hier gut verzichten. Seht es wie Ihr wollt, ich mag die Folge.
    MfG, Der Mop

    2
  6. Roger

    Die Folge find ich sehr unterhaltsam, der Humor funktioniert und für mich zünden eigentlich fast alle Gags.

    Ja, jetzt kommt diese 6. Staffel so richtig in Schwung und – wie ihr richtig bemerkt – haben die Charaktere nun ihren Platz und ihre Rolle gefunden. Gefällt mir alles grad sehr gut.

    Übrigens: Ich glaube, es gab auch TNG-Actionfiguren, welche ihren Tricorder in einer solchen Seitentasche verstauen konnten.

  7. Nippel

    Bei der Edeldame Data werde ich immer so wuschelig…. Der „Scherz“ war für mich als kleiner Junge sehr ungewöhnlich…

  8. BjoernHH

    Am Lustigsten finde ich die Theaterprobe.
    Riker soll einen neuen Text aufsagen, den er anscheinend nicht kennt, da es ihn zunächst nicht stört, dass er die Ode an Spot vorträgt.
    Und kurz vor dem Aufsagen schwingt er seinen Arm in einer völlig übertriebenen Geste hoch.
    Das ist dann wohl das Theater für den Autorenraum der 90er: auf jeden Fall große Gesten.
    Vielleicht ist Beverly zu diesem Zeitpunkt deshalb schon so genervt von ihrer Laientruppe.

    3
  9. Florian

    Fand die Foge damals super. Heute na ja 🙂
    @Sebastian off topic wenn ich Dich recht verstanden habe hast Du Deine erste Impfung mit J&J bekommen und dann jetzt 1x BT? Das ist bei mir auch so.. ? Sind wir dann jetzt wenn das demnächst ja sicher erforderlich ist um weiterhin eine gültige Impfung zu haben “ gebooster“ und brauchen wir nun noch 2x BT? Hast Du Dir in der Apotheke ein neues/ weiterse QR Code Ding geholt ? Danke

    1. Michael Kleu

      Es geht um „C“. Wer das nicht lesen will, ignoriere meine Nachricht bitte.

      Ich habe auch im Sommer J&J bekommen und jetzt 5/6 Monate später Moderna. Mir wurde gesagt, dass ich damit nun erstmal mit den Impfungen fertig sei, bis neue entsprechende Regeln aufgestellt werden.

      1. Florian

        Bei mir genau so nur das ich nun BT bekommen habe.
        Leider wird es in einigen Woche wohl so sein das wir beide dann “ ungeimpft “ sind weil J&J hatte wie man jetzt sagt wohl nach 4 Woche so gut wie keine Wirkung mehr. Sprich wir beide haben ja nun nur 1x Impfung und brauchen noch 2. Jedenfalls sagt das nun mein Doc… aber ist alles was konfus im Moment da aber auch in der Off. C Warn App ja stand wenn ihre J&J Impfung länger als 4 Wochen her dringend Impfen leider erschien diese Meldung aber nicht nach4 Wochen sondern nach Monaten 🙂 Na ja abwarten.. Aber J& J nehme ich nicht noch mal redet aber kein Mensch mehr von

        1. Michael Kleu

          Ja, das ist mir schon klar. Ich meinte, dass es einfach noch keine offizielle Vorgabe für unseren Fall gibt. Insofern müssen wir halt abwarten und uns so lange vernünftig verhalten.

          Wir können in der Zwischenzeit z.B. sehr viel Star Trek gucken 😉

          1
  10. Michael from Outer Space

    Hallo!

    Ich habe auch im Sommer zuerst den Impfstoff von Johnson & Johnson bekommen und wurde vor ein paar Wochen mit dem Impfstoff von Biontech geboostert. Impfreaktionen in Form einer „kleinen Erkältung“ hatte ich jeweils am Tag nach der Impfung, aber nach der Erstimpfung waren sie heftiger. Da lag ich den ganzen Tag lang flach und fühlte mich mit den bekannten Symptomen sehr schlapp.

    Die Lederstrumpf-Geschichten stammen übrigens nicht von Karl May, sondern von James Fenimore Cooper. Er schrieb auch den Roman „Der letzte Mohikaner“. Ich habe zwei Karl May-Romane gelesen, ich glaube das waren „Winnetou I“ und „Durch das Land der Skipetaren“. Außerdem hatte ich „Der Schatz im Silbersee“ als Hörspielkassette. Das Hörspiel war spannend, aber die beiden Romane empfand ich als zäh und mit den Charakteren wurde ich nicht recht warm. Mir kamen sie auch sehr eindimensional vor. Winnetou und Kara Ben Nemsi wirkten auf mich wie „edle Wilde“, deren Hauptaufgabe darin besteht, dem weißen Helden zur Seite stehen.

    Unter den Abenteuergeschichten aus dem 19. Jahrhundert greife ich lieber auf die Werke von Robert Loius Stevenson, Jack London und Jule Verne zurück.

    „A Fistful of Datas“ macht mir Spaß und bekommt den „Daumen hoch“.

    LL&P
    Michael from Outer Space

    1. Kleiner Bruder

      Hallo Michael!

      Du meintest wahrscheinlich Winnetou und Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abbul Abbas Ibn Hadschi Dawud Al Gossarah. Letzterer war mehr so der lustige Sidekick, hatte aber auch seinen Stolz. Könnte man heute natürlich nicht mehr machen, aber damals entsprach das durchaus der Vorstellung vom nahen Osten. Und Kara Ben Nemsi, das Alter Ego von Karl May, war sowieso eine Überfigur, wenn nicht sogar eine Frühform von Marty Stu.

  11. Florian

    Hi Michale in meiner C App steht jetzt immer wenn die Impfung länger als 4 Wochen her.. ist muss nachgeimpft werden. Aber nicht nach 4 Wochen sondern erst vor kurzem 🙂 Auf Gut Deutsch heißt das ja das J&J nach 4 Wochen so gut wie unwirksam war wusste damals wohl keiner.. Mein Doc meinte heute das wir dann vermutlich noch eine mit BT brauchen um dann den normalen Status zu bekommen, sprich noch 2 um geboostert zu sein.. Na ja lassen wir uns überaschen von J&J redet jetzt auch keine mehr wird gar nicht mehr genommen..ich hatte von J&J gar keine Nebenwirkung. Nach BT tat mir ne bisschen was der Arm weh.. aber nur ein Tag 🙂

  12. Stefan Topo.

    Ich will nicht unhöflich sein, aber können wir diese Nerv-Themen mit C nicht wenigstens hier weg lassen? Von dem ganzen Mist liest, hört und sieht man sowieso schon fast rund um die Uhr…!

    1. Kleiner Bruder

      Dann lieber Croissants.

      1
  13. Florian

    ich wollte nicht unhöflich sein. Sebastian erwähnte das im Cast & ich wollte nur mal hören ob er was weiß da ich kein brauchbaren Infos finde. Mit J&J sind nicht so viele gimpft worden.

    1
  14. Kleiner Bruder

    Hallo zusammen!

    Jetzt habt ihr mir auf die letzten Sekunden den Wind aus den Segeln genommen wegen der „häufigen Fehlfunktionen“ des Holodecks. Hiess es nicht zur Anfangszeit einmal, dass es gefährlich für die Insassen sein könnte, das Holodeck abzuschalten, weil dann auch reale Personen gelöscht werden könnten? Hier war natürlich schon zu Beginn klar, dass es nicht gefährlich werden würde, da nur Hauptfiguren auf dem Holodeck waren. Wäre Ensign Kennichnich dabei gewesen, dann allerdings.

    Karl May habe ich als Kind auch gerne gelesen. Natürlich spiegelt er das Weltbild des vorvorigen Jahrhunderts wider. Und der Schreibstil ist auch sehr verschieden vom heutigen. Ich vermute, dass die Autoren damals einfach mehr beschreiben und erklären mussten, da es für den Leser fremde Welten waren. Heute kann man als Autor meist schon ein gewisses Vorwissen voraussetzen. Mir gefiel damals auch der humanistische Ansatz, dass Mays Helden mehr Wert auf gewaltfreie Lösungen setzten und auf Verständigung. Hm, das kommt mir jetzt irgendwie bekannt vor.

    Ein Extrapunkt bekommt Worf hier noch für seinen Mc Gyver Trick. Ganz klar Daumen rauf.

  15. Mister Incredible

    Moin zusammen,

    Advent, Advent, ich hab alles aufgeholt! Von „The Mantrap“ bis zu dieser 240. Folge. Yippieh… oder besser yee-haw! Es war eine sehr schöne Reise durch Raum und Zeit bisher und ich freue mich auf die kommenden zehn Jahre. Nun kann ich mich noch den fehlenden Trek Nights und Rückspultasten widmen.

    Die aktuelle Episode fand ich weit weniger bedrohlich und beklemmend als „Spectre of the Gun“ von TOS. Das sensationelle Schauspiel aber hat einiges rausgerissen. Parallele Enterprisehandlungen hätte man in einem Block zusammenfassen können.

    Tja, Holodeck und die Sicherheitsmechanismen. Eigentlich muss man seufzen, wann immer es um Sicherheit bei Star Trek geht. Ob es um Sicherheit im Sinne von Security geht (wer darf an Bord, wer bleibt unbewacht, wen durchsucht man nicht nach Waffen, wer darf auf die Brücke?) oder um Safety.. hier sah mal schon mal Anschnallgurte im Shuttlecraft, dann wieder nicht, Ladung immer ungesichert, usw. Und das Holodeck darf, auch wenn die letzte Fehlfunktion drei Staffeln zurück liegt, immer mal wieder Leute gefährden. Ach, Menno. Wenn eine solche Simulation potenzielle Gefahren mit bringt, dann muss da ein roter Not-Aus-Knopf sein wie an jeder risikobehafteten Maschine, Produktionsanlage, Cockpitsimulator. Solche Anlagen müssen auch von einem zentralen Leitstand überwacht werden. Privatsphäre! Nun ja, mag dort enden wo es potenziell gefährlich ist. Wer simuliert mit einem Holocharakter „Versteck den Lurch“ spielen will, muss sich dann eben den holographischen Paravent gönnen oder auf die Verschwiegenheit des Überwachungspersonals vertrauen. Wie wir schon öfter feststellten, darf man nicht zu tief versuchen mit Logik einzutauchen, dann zerbröselt unsere schöne unterhaltsame Startrekwelt zu schnell.

    In der Eröffnungssequenz, als man Worf und Alexander von leicht unten sieht in der Westernstadt, hat sich Herr Stewart da bei der Kamera-Sonnenblende vertan? Man sieht leichte Abschattungen am Bildrand. Kenne ich von Weitwinkelobjektiven, die mit falscher bzw. zu enger Sonnenblende bestückt wurden.

    Unsere Helden mal wieder in anderen Rollen zu sehen, ist immer ein großer Spaß. Die letzte Szene mit dem Sonnenuntergang war thematisch das Klischee-Sahnehäubchen, aber auch filmisch sehr augenweidisch anzusehen.

    Ick freu mir janz doll uff dett wat kommt, wa?

    1
    1. Nippel

      Gratulation! Kenn ich nur zu gut, das nachholen der Folgen… Irgendwie fühlt man sich leer am Ende 😉.
      Da bleibt nichts anderes übrig, als von neuen zu hören… Bin bei Folge 60.

    2. Sebastian

      Hey Mister,

      vielen Dank fürs emsige Nachhören & Kommentieren, wow!
      Herzlich willkommen in der Zukunft, wo wir alle den Rest unseres Lebens verbringen werden.

      – Sebastian

      4
      1. Nippel

        Wenn es das Fegefeuer ist, soll’s mir Recht sein… 🤣

Schreibe einen Kommentar