Trek Nights #30: Dominik und das Litverse

Episode herunterladen (MP3, 65 MB)

Die erste 2024er Ausgabe des galaktischen Late Night Talks ist zugleich Eurovision-Premiere, denn Dominik vom Actionkult-Podcast ist live aus seinem brandneuen Kellerstudio in der Schweiz zugeschaltet. Doch wer jetzt denkt, dass diesmal nur die Fäuste fliegen (und ja, sie tun es, beim Barte des Steven Seagal), der wird genau wie Simon & Sebastian davon überrascht sein, dass ihr Gast außerdem der Marcel Reich-Ranicki unter den Star-Trek-Fans ist, weil er in einem mehrjährigen Anfall von Schmökerei den literarischen Gipfel hunderter Relaunch-Romane erklomm.

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare

  1. Dominik

    So, als erstes gleich nochmals einen herzlichen Dank an die besten Hosts, die man als Gast nur kriegen kann. Vielen Dank, lieber Simon und lieber Sebastian für ein ganz grosses Podhighlight.

    Ich geh hier gerne noch auf einige Dinge ein, die während der Episode gesagt worden sind.

    Ich kann mittlerweile verifizieren, dass Resurrection wirklich mal als Titel für Star Trek: First Contact im Raum gestanden ist. Ich zitiere aus der englischen Wikipedia:

    Throughout multiple script revisions a number of titles were considered, including Star Trek: Borg, Star Trek: Destinies, Star Trek: Future Generations and Star Trek: Generations II.[46] The planned title of Resurrection was scrapped when 20th Century Fox announced the title of the fourth Alien film as Alien Resurrection; the film was rebranded First Contact on May 3, 1996.

    Betreffend Star Trek-Bücher:
    Ich habe den Voyager Buch-Relaunch während des Gesprächs völlig vergessen. Sorry about that. Ebenfalls eine tolle Reihe.

    Dann gibts natürlich noch viele weitere Romane, die es hierzulande (noch) nicht auf den deutschen Markt geschafft haben. Ich verweise gerne auf die Grafik hier unten im Link, die meisten der hier gezeigten Bücher sind beim deutschen Verlag Cross Cult erschienen und von mir gelesen worden:
    https://www.shastrix.com/books/star-trek-reading-order.php

    Link zur Star Trek-Seite des Cross Cult-Verlags:
    http://startrekromane.de/

    Aber… es gibt noch mehr. Und wem die erste Grafik noch zu simpel war, darf gerne mal einen Blick auf diesen „Killer“ hier werfen. Du suchst eine Lebensaufgabe? Hier ist sie:
    https://1.bp.blogspot.com/-Rexjvtxw7OY/Xoq1qqxY4SI/AAAAAAABA_0/45pV_UIHTbc3JSmwV6_pnV_ZfKmdRAPWQCKgBGAsYHg/s0/The%2BAlmighty%2BStar%2BTrek%2BLit-verse%2BReading%2BOrder%2BFlow%2BChart%2BMark%2BVI.png

    Das erwähnte Interview, welches ich vor 10 Jahren (holy cow…) mit David Mack hab führen dürfen, findet ihr hier:
    https://kult.ch/2014/09/04/interview-mit-star-trek-autor-david-mack/

    Liebe Grüsse
    Dominik

    6
    1. Christiane

      Lieber Dominik, eine tolle Folge, und die Schweizer, so sympathisch!
      Eine Frage: was würdest du empfehlen, wenn man noch nie ein Star Trek Buch gelesen hat, mit welchem soll man anfangen?
      (Besonders wenn man Fan von TNG ist, meine heimliche innere Familie)
      Vielen Dank,
      llap,
      Christiane

      1
      1. Sebastian

        Hey Christiane,

        ja, ein Supertyp, der Dominik!
        Bin mal gespannt, was Dominik für ein Buch empfiehlt – ich würde aber schnurstracks einen der großen Romane von Peter David angehen, Q-Squared (dt: Q²) oder Imzadi.

        Schönen Restsonntag Dir,
        Sebastian

        2
        1. Christiane

          Ach toll, danke, dann sind die nächsten Abende ja gerettet! Ich habe euch jetzt endlich eingeholt, aber dadurch gibt es ja nur noch eine Folge pro Woche zum anschauen und besprechen, davor habe ich monatelang das Tempo 4-5 pro Woche eingehalten. Jetzt sitze ich etwas auf dem Trockenen, gut dass es auch noch das Litverse gibt!
          Llap Christiane

      2. Dominik

        Hallo Christiane,
        Vielen Dank für die netten Worte. Also, das ist natürlich keine Frage, die man einfach so kurz nebenbei beantwortet. Deswegen habe ich jetzt ein paar Tage Zeit benötigt.
        Also, von Sebastian der erwähnte Imzadi-Roman, der damals, Sebastian, korrigiere mich, wenn ich falsch liege, sogar von Sat1 beworben wurde, ist ein perfekter Go-To Roman der TNG-Crew.

        Dann verweise ich gerne noch auf:

        Dunkler Spiegel
        Hier trifft die TNG-Crew auf ihre bösen Gegenspieler aus dem TOS-Paralleluniversum
        https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Dunkler_Spiegel

        Vendetta
        Eine gelungene Borg-Story aus den Händen von Peter David
        https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Vendetta

        Generell, bei den früheren Heyne-Werken sind für mich die Namen Peter David und Michael Jan Friedman als Garanten für gute Unterhaltung abgespeichert. So meine Teenager-Erinnerungen.

        1
        1. Christiane

          Vielen Dank Dominik, ein echter Kenner! Da werde ich jetzt wohl mal den Buchhandel meines Vertrauens aufsuchen. Danke auch für die tollen Verweise auf die Literatur-Webseiten. Da gibt es ja noch einen ganzen Kosmos zu entdecken! Ich freue mich darauf das Litverse zu erforschen, where I never have gone before!
          Llap Christiane

          1
  2. Elias

    Ein ganz tolle Folge mit einem sehr sympathischen Gast – muss wohl mal in den „Actionkult“-Podcast reinhören!
    Es hat mich sehr gefreut, dass ihr viel über die Bücher gesprochen habt. Ein allgemein spannendes Thema. Lustigerweise befinde ich mich gerade auch in einem kleinen „Litverse“-Projekt, in dem ich mich langsam durch die von Cross-Cult veröffentlichten „Relaunch“-Romane lese. Habe bei „New Frontier“ angefangen und lese mich nun langsam hin zu der Coda-Reihe (die ja dieses literarische Universum abschloss). Danach hole ich noch die Enterprise- und TOS-Romane nach. Habe aber viel Spaß dabei und die Romane sind auch die perfekte Abendlektüre vor dem Schlafen gehen, da man das Universum und die Charaktere gut kennt, muss man nicht zu viel nachdenken (bzw. neues aufnehmen) während des Lesens und kann einfach der Geschichte folgen. Mal schauen wir lange dieses Projekt dauert…
    Ach, und finde ich nett, dass ihr während der Folge einfach mal nebenbei den übernächsten Zauberlaterne-Film spoilert! Ich liebe ja immer den Moment am Ende der Episoden, wenn man mit Spannung darauf wartet, welche DVD/Blu-Ray man sich als nächstes besorgen darf. 🙂

    4
  3. JoeM

    Vielen Dank für den interessanten Enblick in einen weiteren Weg des „Fan-Seins“ Schön, daß StarTrek so offen ist und es so unterschiedliche Erlebnisse und Gedanken ermöglicht. Selbst für mich als „nicht Leser“ der StarTrek-Welt ein toller Potcast. Dominik war ein toller Gast .
    Ach ja: wenn ihr es irgendwann schafft, einen Roman zu vertonen: Mich als Kunden hättet ihr schon. !!!

    3
  4. Michael

    Vielen Dank für den Podcast, das Gespräch und den Gast. Es war sehr angenehm zu hören, während ich einen Berg von Kirschlorbeerästen durch den Häcksler gejagt habe. Schweizer haben mich ja schon immer, wenn sie „Bürrrro“ sagen. Die Vertonung des Romans würde ich auch grandios finden, ich hoffe, dass sich irgendwann die Gelegenheit bietet.
    Der Abschnitt über das Wissen, das man sich aus Fanzines angelesen hat über Folgen und Filme, die noch weit weg am Horizont schemenhaft zu erkennen waren, hat mich in die Neunziger zurückkatapultiert. Richtig gut!

    3
  5. Matthias Vogt

    Super Folge, grandioser Gast, tolles Thema. Schön zu wissen, dass es auch hier in der Schweiz so aktive mit-Fans gibt. Das Thema Litverse ist genau meines. Ich habe alles, was von Heyne (und Goldmann wenn ich mich nicht irre) jemals an Star Trek Romanen erschienen ist, und natürlich auch das komplette Cross Cult Programm, auch wenn ich davon bisher erst einen kleinen Teil gelesen habe. Ich finde es prima, dass das Bücher-Thema mal wieder präsent ist. Eine sehr kurzweilige, unterhaltsame und spassige Folge. Immer wieder ein Genuss.
    @Dominik: Zum Thema FC Basel habe ich als Zentralschweizer (Hopp Lozärn) natürlich eine andere Sichtweise, aber das soll ja auch so sein.
    Grüessli aus dem Kanton Luzern

    3
    1. Dominik

      Sehr schön. Viel Spass beim Weiterlesen des Litverse. Ich bin momentan echt froh, dass Cross Cult die Trek-Reihe noch ein wenig weiterführt, wenn auch eher auf Sparflamme, verglichen mit all den zig Veröffentlichungen eine Dekade früher.
      Bezüglich FC Basel, da ist meine Fanliebe mittlerweile auch etwas eingefroren. Ich kann hinter den Praktiken „meines“ Clubs nicht mehr stehen. Werte werden bei uns nicht mehr gelebt. Ich geh auch nicht mehr ins Stadion, Saisonkarte wurde nicht verlängert und wir schauen die Spiele höchstens noch im TV, wenn wir wirklich nichts besseres zu tun haben. 🙂
      LG
      Dominik

      2
  6. Dominik

    Für alle, die sich etwas näher mit den Star Trek-Romanen befassen wollen, verweise ich hier gerne auf den alten Blog meines Kollegen Sebastian (nein, nicht unser TaDerich). Der hat bis 2013 wunderbare und sehr ausführliche Besprechungen zu Star Trek-Romanen in die Tasten gehauen – und ich sehe es immer noch als Verbrechen, hat er diesen wunderbaren Job nicht weiter ausgeführt. Viel Spass beim Trek-Romane Blog:

    http://trekromane.blogspot.com/

    2
  7. Viktor Steinbach

    Hallo Domenik, hallo Simon, hallo Sebastian. Eine wirklich tolle Folge. Ich bin ein riesen Fan der Relaunch-Reihen. Ich habe mir mal vorgenommen, alle Romane von star Trek zu lesen, aber wahrscheinlich ist es genau so unmöglich wie bei der Reihe Perry Rhodan. Die Fortsetzung von Voyager hat mir wirklich sehr gut gefallen, genau wie die Fortsetzung von TNG. Mit DS9 bin ich noch nicht ganz durch. Destiny und Coda waren richtig gut, obwohl Coda echt nichts für schwache Nerven ist und ich mich mit dem Ende nie richtig anfreunden konnte. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. LG Viktor

  8. Viktor Steinbach

    Sorry Dominik, habe deinen Namen falsch geschrieben, weil mir die Kommentare von mener Sprachausgabe vorgelesen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Dein erster Kommentar bei uns? Lies dir vorher bitte unsere TaD-Netiquette durch.