Trek Nights World Tour #3: In Porto mit Amal

Episode herunterladen (MP3, 62 MB)

Geschätzte Late-Night-Fans, unser TaD-Ferienprogramm hat Reiseflughöhe erreicht! In der dritten Etappe unserer World Tour machen wir Zwischenlandung in Westeuropa und besuchen die portugiesische Hafenstadt Porto. Nur 200 Meter vom Meer entfernt lebt Amal, ehemaliger Besitzer einer Galaxy-Class-Luftmatratze und großer Musikfan. Diese Leidenschaft hat ihn zum Podcaster gemacht; ihr hört Amal mit seinem Ko-Moderator Martin bei Zimmerlautstärke.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. appiller

    Kein Kommentar bisher?!
    Was ist los?
    Dann sage ich mal, dass ich gut unterhalten wurde. Gruß geht nach Porto, und ich werde definitiv den Zimmerlautstärke Podcast besuchen!
    Grüße!

    1
  2. Also ich wusste ja, dass Portugal bis 1975 faschistisch war – auch wenn es ein NATO-Mitglied war. Aber ich hatte nicht bedacht, dass damals dann auch wenig anglo-amerikanische Kultur nach Portugal kam. Das fand ich echt interessant. Laut IMDb ist die Originalserie gleich 1966 in Brasilien erschienen – das war damals eine Militärdiktatur, aber ‚Star Trek‘ lief anscheinend. Ich konnte – ohne Portugiesischkenntnisse – leider nicht herausfinden, wann dann ‚Star Trek‘ das erste Mal in Portugal gelaufen ist. Wenn da jemand mehr dazu schreiben könnte, würde mich das durchaus interessieren!

  3. Thomas

    Super Folge, wie immer!
    Es hat Spaß gemacht, zuzuhören und ein wenig südeuropäisches Flair zu spüren.

    Kurz mal zu dem Thema Religion in DS9 und VOY.
    Bei Voyager hatte mir jemand recht früh den Floh ins Ohr gesetzt, dass sich die Serie religiöser Motive bedient.
    Den Rest hat mein Confirmation Bias erfolgreich übernommen. Ich hatte sehr lange das Gefühl, dass sich Voyager religiöser Motive bedient, dies aber nicht explizit benennt oder gar einordnet.
    Aber wahrscheinlich war das eher in meinem Kopf als objektiv der Fall. Ich kann mich aber bis heute nur schwer davon frei machen.

    Natürlich finde auch ich, dass DS9 viel intensiver Religion zum Thema hat, als Voyager.
    Ich habe mich aber nicht an der Religiosität von DS9 gestört. Gelangweilt habe ich mich daran, ja. Aber nicht wirklich gestört.
    DS9 macht das Thema Religion explizit und versucht das übernatürlicher „wissenschaftlich“ a la SciFi (naja, manchmal Science Fantasy) zu erklären.
    Auch der Umgang mit Religion als Bindemittel in und nach der Katastrophe für eine Gesellschaft fand ich als Gegenstand von Betrachtung für Star Trek durchaus interessant.

    Also: viel mehr Religion in DS9, als in Voyager, aber ein Umgang, mit dem ich mich durchaus anfreunden kann.

    Ich hoffe, das klärt meine missverständliche Aussage Religiosität in den beiden Serien ein wenig auf. 😉

    –Thomas

  4. Florian

    Schöne Folge. Interessant mal einen anderen zu hören der Voyager besser findet als TNG wie Amal. Das finde ich auch. Aber DS9 nicht gut ? Sachen gibt es ? 🙂

    1
  5. Michael Kleu

    Wie erwartet eine lebhaft-unterhaltsame Sendung mit einem tollen Gast! Hat Spaß gemacht, zuzuhören.

    Wie Amal habe ich auch schon die DS9-Box gekauft. Ende des Jahres geht es bei TaD damit los. Bei ENThabe ich auch schon zugeschlagen, nur VOY fehlt nocht.

    Für mich ist im Moment immer noch die Reihenfolge

    1. TOS
    2. ENT
    3. TNG
    4. DS9 oder VOY
    5. TAS

    Ich bin mal gespannt, ob ich dabei bleibe, wenn wir mit allem durch sind. Witzig ist eigentlich, dass ich nur 1,5 Staffeln von ENT gesehen habe, es aber trotzdem mit am besten finde.

    Ich war noch nie in Portugal selbst, aber auf den Azoren. Da fand ich recht krass, wie viele öffentliche Grillmöglichkeiten es gibt. Gefühlt waren da an jedem Autorastplatz gleich mehrere Grillanrichtungen.

  6. Amal

    Hey Michael.

    Vielen Dank für Dein Kommentar.
    Ich werde mich auf jeden Fall auch noch mal neu auf ENT einlassen. Manchmal ist es einfach die richtige Serie zur falschen Zeit (oder umgekehrt).
    Und grillen kann man auf dem portugiesischen Festland auch überall. Hier gibt es (vor allem direkt am Douro) viele öffentlich zugängliche und nutzbare Grillplätze. Da bringen Familien ganze Zeltlandschaften mit, bauen meterlange Tische mit Essen auf und verbringen da den ganzen Tag.
    Aber wie ich es im Podcast habe anklingen lassen… Wenn man hier nicht drin ist, ist man nicht dabei. Da ist dann jeder „Clan“ eher unter sich.

    Dann freuen wir uns beide auf DS9 🙂
    Bis bald.

  7. Amal

    Lieber Florian.

    Ich bin in meiner Meinung keinesfalls festgelegt und lasse mich gerne von Simon und Sebastian eines besseren belehren, wenn die Zeit für DS9 gekommen ist. Die vergangenen TaD Episoden haben schon mehrfach an meinen Überzeugungen gerüttelt.

    Liebe Grüße

  8. Amal

    Lieber Dave vom Mateschrank.

    Entschuldige die späte Antwort auf Deinen Beitrag, bzw. Deine Frage zur Erstausstrahlung von Star Trek in Portugal.

    Ich habe nun endlich mal die Zeit gefunden etwas zu recherchieren und lag gar nicht so falsch.
    Im Januar 1978 lief es hier zum ersten Mal, also ca. 4 Jahre nach der Nelkenrevolution und 2 Jahre nach der Machtübernahme des neuen Parlaments.
    Interessant ist jedoch, dass die UK Serie „Space: 1999“ bereits Ende 1976 im Staatsfernsehsender RTP1 lief und ein Riesenerfolg war. Dadurch verpuffte offenbar das „SciFi-Alleinstellungsmerkmal“ von Star Trek und der Erfolg blieb aus. TOS diente hier eher als Lückenfüller und wurde in willkürlicher Reihenfolge ausgestrahlt.

    Star Trek verschwand dann völlig aus dem TV und andere SciFi Serien wie Battlestar Galactika und Man from Atlantis rückten in den Fokus. Erst Ende der 80er (das genaue Datum konnte ich nicht herausfinden) kam dann TNG ins Staatsfernsehen (diesmal RTP2) zurück. An dem Punkt entschied man sich auch den Portugiesischen Titel „Caminho Das Estrelas“ durch den englischen zu ersetzen.

    1994 lief hier offenbar nur die erste Staffel von DS9. 1997 kam VOY, aber auch nur die ersten 3 Staffeln (kein Wunder, dass es hier so wenig Fans gibt :/). Ab dann gab es 10 Jahre Star Trek Pause im Staatsfernsehen. Erst 2002 lief auf dem öffentlichen Sender SIC ein Rewatch erst von TOS und 2004 von TNG.

    2008 folge ENT, was 2013 auch noch mal wiederholt wurde.
    Seit 2015 gibt es hier in Portugal Netflix, mit aktuell 1.4 Mio Usern (Stand: Feb 21) und damit hat sich sowieso alles ziemlich aufgeweicht.

    Ich finde es auf jeden Fall eine spannende Erklärung, dass Space:1999 Star Trek den Rang abgelaufen hat, da es einfach zuerst lief und damit der heiße SciFi Shit für die Portugiesen war. Alles was später kam, wurde offenbar nur als Abklatsch wahrgenommen – da war keine Liebe mehr übrig 😀
    Ich hoffe Deine Frage konnte gebührend beantwortet werden.

    Hier habe ich das Gros meiner Infos her: https://www.seriesdatv.pt/rubricas/2017/11/star-trek-tvpt/

    Hier die Zahlen von Netflix:
    https://www.theportugalnews.com/news/2021-02-12/netflix-leads-portuguese-vod-market/58214

    Liebe Grüße
    Amal

Schreibe einen Kommentar