Trek am Freitag #4: FedCon 27

fed_27_800 Episode herunterladen (MP3, 43 MB)

Klassenfahrt! Jährlich zu Pfingsten findet Europas größte SciFi-Convention in Bonn statt: Die FedCon. Simon und Sebastian waren zum x-ten Mal dort, aber zum allerersten Mal als Podcast. Lauscht den Eindrücken des Spektakels aus der Sicht zweier zunehmend verquollener Pianobar-Kneipenhocker, aber auch, wie es sich für eine Fan-Veranstaltung geziemt, Impressionen unseres Hörertreffens.

Die Nerdizisten luden uns außerdem zum Nerd-Quiz und zum Gipfeltreffen der Trek-Podcasts ein – beides gerne anklicken, anschauen, Spaß haben!

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Brigitte Heyer

    Hallo Jungs,

    *seufz* ich wünschte, ich hätte dabei sein können 😢

    Ausser Fingerschnipsen wüsste ich auch nicht, wie man Q pantomimisch darstellen könnte.

    Ihr habt eindrucksvoll von der Modellausstellung berichtet. Wie der Zufall es will ist gerade am Freitag die zweite Staffel von „The Toys that made us“ auf Netflix erschienen. Und wie der Zufall es weiter will, handelt die erste Folge von Star Trek Spielzeug! Unbedingt angucken. Entweder lacht ihr euch schief oder ihr kriegt das kalte Grausen.

    LL&P
    Eure Bridge

    1. Felo

      Q pantomimisch darstellen? Wie wäre es damit: Boxer-Haltung einnehmen (Fäuste hoch, tänzeln), einen Schlag in die Fresse einstecken und dann den vorwurfsvollen „Also, Picard hätte mich NIE geschlagen!“-Blick aufsetzen! 😀

  2. Felo

    Kamen die Modelbauer aus Polen? Dann habe ich die auch vor kurzem auf der Role Play Convention gesehen. Ich war SEHR beeindruckt! Großartige Modelle waren das.

  3. Super großes Lob an Euch beide! Nach ereignisreichen und anstrengenden Tagen an der Convention habt Ihr es geschafft, diesen Podcast zur FedCon – neben Euren regelmäßigen Ausgaben – so zeitnah online zu bringen.
    Zum Inhaltlichen: Ein sehr persönlicher Blick auf die FedCon 27 in Bonn. In diesem Podcast gelingt es Sebastian und Simon ihre Eindrücke, Erfahrungen und die Erlebnisse dieser FedCon kompakt an die Hörerin und an den Hörer zu bringen. Dieser Podcast erhebt nicht den Anspruch auf eine vollständige Berichterstattung über die Convention, aber dafür lässt er diese Veranstaltung aus der Sicht von zwei Star-Trek-Fans miterleben. Zudem kommen auch noch die Teilnehmerin und die Teilnehmer des HörerInnentreffens zu Wort.
    Insgesamt finde ich diese Ausgabe wieder sehr gelungen. Vielen Dank!

  4. Michael Kleu

    „The OA“ fand ich auch wahnsinnig interessant! War mal was anderes, ebenso wie „Sense 8“.

  5. Helmut

    So fühlt sich also eine „Fettcon“ (Whocast-Schreibweise) an. Durch diese Folge konnte ich irgendwie mehr Eindrücke mitnehmen, als von den Bonus DVDs der silbernen Next Generation Boxen, die es damals bei Amazon gab. Einige Dinge habt ihr mir wirklich zum Nachdenken gegeben.
    Da wäre zunächst mal die Stelle, als eine Hörerin erzählte, Next Generation erkennt man daran, daß die Schrift nicht mehr gelb ist. Da wurde mir aber mein Alter ins Gesicht gedrückt. Im ZDF war die „Raumschiff Enterprise“ Schrift doch weiß. Junge Leute kennen nur noch die DVD, was aber irgendwie auch wieder ganz gut ist. Weltraumfieber, Brrrr…
    Dann natürlich die Frage, wie stellt man Q dar. Das Fingerschnippen ist eigentlich die beste Lösung, evtl. begleitet von arroganten und geringschätzigen Blicken an alle Umstehenden.
    Und schließlich habt ihr mir ein gewaltig schlechtes Gewissen eingeimpft. Denn auch mein Weg zu euch führte vom Whocast über den grauen Rat zu Trek am Dienstag. Das wiederum hat dazu geführt, daß ich den grauen Rat sträflich vernachlässige. Der Whocast kommt eher sporadisch, aber ihr haut jede Woche mindestens eine Folge raus und ich hänge immer noch über zwei Jahre hinterher, da kriege ich Babylon 5 einfach nicht mehr unter, nachdem dort auch der Rewatch-Aufwand deutlich höher ist und ich dafür immer noch auf eine brauchbare Bluray-Edition hoffe, auch wenn das wegen des vorhandenen Materials problematisch ist.
    Hat aber trotzdem Spaß gemacht zuzuhören. Ich hatte diesmal den iPod beim Putzen im Ohr, da wünscht man sich gerne weit weg, z.B. auf eine FedCon.

    1
    1. Nippel

      Ha! Helmut, dass kenn ich gut… habe den Podcast der Jungs jetzt auch schön langsam durch. In ungefähr drei Monaten fast alles auf den aktuellen Stand. Ich habe auch den Trick mit dem saubermachen genutzt, was meine Frau sehr erfreute! In der Arbeit habe ich die unliebsamsten Statistiken aktualisiert, was meinen Chef auch freute und ich bin viel gewandert in der Freizeit, was mich am Ende schließlich freute… Alles mit neu Knopf im Ohr und TAD im Gehörgang…
      Bin aber froh, dass es jetzt ruhiger wird und ich wieder meine Lieben ST Bücher lesen kann. -Da habe ich jetzt in den letzten Monaten keine einzige Seite gelesen.

Schreibe einen Kommentar