#26: Errand of Mercy (TOS 1.26)

tad026 Episode herunterladen (MP3, 53 MB)

16. März 1967:
Noch eine Variante der Frage aus Episode 23: Stell dir vor, es ist Krieg, alle gehen hin – und trotzdem passiert nichts. Dabei hatten sich Jim (diese Woche gespielt von Al Pacino) und Kor (Robert De Niro) den Kampf so schön vorgestellt.

In Deutschland: Kampf um Organia, ausgestrahlt am 15. Dezember 1973.

4 Gedanken zu “#26: Errand of Mercy (TOS 1.26)

  1. Ich möchte euch zu eurem tollen Podcast gratulieren. Habe mich jetzt komplett durchgehört. Ich höre euch total gern zu. Und was ihr immer an Trivia Wissen raushaut ist der Wahnsinn, da kann jeder Hardcore Trekkie noch was lernen.

    Man merkt auch dass ihr Ahnung von Film und Fernsehen der damaligen Zeit habt und deshalb nicht alles unüberlegt niedermacht sondern es im Kontext der Zeit betrachtet.

    Zur Folge: War ein bisschen negativ kommentiert von euch, vor allem dass Kirk nicht sofort kombiniert dass es sich um allmächtige Wesen halten muss finde ich verständlich. Kirk hat ja noch nicht alle TOS Folgen gesehen und gemerkt dass überall allmächtige Wesen rumlaufen! In der Spiegeluniversum Folge lernen wir übrigens ein Volk kennen dass tatsächlich so absurd pazifistisch ist wie es hier von den Organiern vorgegeben wird.

    Die Folge ist gut lesbar als Kritik der Stellvertreterkriege der damaligen Machtblöcke. Der Vietnamkrieg mit amerikanischer Intervention begann 1 Jahr zuvor? Ich glaube nicht dass die Folge satirisch gemeint ist aber natürlich muss man alles überspitzt darstellen um alles in 50 Minuten abschließen zu können.

    Neben all dem ist es aber einfach eine Riesen Gaudi, allen voran die Aufeinandertreffen von Kirk und Kor. John Colicos ist genial als spitzbübischer Schurke, der es liebt böse zu sein. Eine meiner liebsten Folgen von TOS.

    Gefällt mir

    • Mahlzeit Tom,

      danke für Deine netten Worte!

      Vielleicht habe ich mich mal wieder verkürzt ausgedrückt… Mich hätte es auch sehr verwundert, wenn Kirk gleich allmächtige Wesen hinter den Organiern vermutet hätte. Dass sie aber irgendwie mehr sind, als sie zu sein scheinen, wird sehr früh offenbar. Also dem Publikum, nicht so sehr Kirk und Spock. Spätestens in dem Moment, als Trefayne die Bodentruppen von seinem Stuhl aus übergenau detektiert, hätte ich zumindest ein „Moment mal!“ erwartet. Dass man den späteren Gefängnisausbruch schulterzuckend hinnimmt, grenzt an Fahrlässigkeit.

      Die Halkaner aus „Mirror, Mirror“ sind äußerst pazifistisch, ganz klar. Die geben sich aber auch lange nicht so doppelbödig-abgehoben wie die Organier. Bei denen denke zu keinem Moment, dass da irgendwas im Busch wäre.

      Und ich glaube immer noch, dass der spätere Protest („Ihr habt nicht das Recht, uns den Krieg zu vermasseln – der wär doch so schön gewesen“) bewusst als satirische Antikriegsbotschaft gezeichnet war. Die 45 vorangehenden Minuten wirken eher nicht so, zugegeben.

      Bis nächsten Dienstag!
      Sebastian

      Gefällt mir

  2. Hallo, Jungs,

    Bin diesmal ein bisschen spät dran, aber vor der nächsten Folge will ich doch noch einen Kommentar abgeben.

    Ich war auch neugierig, ob es so was wie eine Zivilisationskala wirklich gibt. Zutrauen würde ich es den Wissenschaftlern schon. Die wollen doch immer alles in Schubladen stecken, auch wenn man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann. Das einzige, was ich gefunden habe, ist die Kardaschow-Skala. Danach befindet sich unsere heutige Erde gerade mal auf Stufe 0,7 (von drei). Es würde zu weit führen, das jetzt genauer aufzudröseln, googelt einfach mal selbst, wenn es euch interessiert.

    Kirks gönnerhaftes Hilfsangebot an die Organier erinnerte mich an einen alten Song von Reinhard Mey: „Guck mal, ach nee, sieh mal da, Mann aus Alemannia!“

    In dem Buch „Star Trek Federation – The First 150 Years“ wird im 4. Kapitel u.a. auch der Vertrag von Organia behandelt. Auf S. 118 gibt es ein hübsches Bild von Ayelborne, wie er gleichzeitig im Büro des Föderationspräsidenten und vor dem klingonischen Kanzler steht.

    Tja, die Klingonen haben in der Tat eine bemerkenswerte Entwicklung im Lauf der verschiedenen Serien gemacht. Dennoch kann ich den Typen nichts abgewinnen, tut mir leid.

    Aber das Zusammenspiel von Kirk und Kor war sehr amüsant. Was, kein Krieg? Schade. Na gut, gehen wir halt einen trinken. Die erste Runde geht auf mich. 🙂
    Ich weiss nicht, ob es schon erwähnt wurde, aber einer der neuen Discovery-Bösewichte, ein gewisser Kol, stammt aus dem Haus des Kor!

    Ich freue mich schon auf den nächsten Cast. „Auf Messers Schneide“ kenne ich bisher nur in der Blish-Version und ich muss gestehen, ich habe nur Bahnhof verstanden. Vielleicht sehe ich ja in zwei Tagen klarer… 🙂

    Bis dahin LL&P
    Eure Bridge

    Gefällt mir

  3. Wieder eine tolle Folge. Aber da ihr über alte Star Trek Share wäre redet heute gibt’s da Mods. Zb der mod für Stellaris Star Trek New Horizon, wer BotF nochte wird den mod lieben. Kennt ihr eigentlich Star Trek online? Da gibt’s auch ein paar coole Mission im Tos Style. Darüber reden wäre doch ne gute Trek am Freitag Folge.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s