#3: Where No Man Has Gone Before (TOS 1.03)

tad003 Episode herunterladen (MP3, 40 MB)

22. September 1966:
Wenn man als Grenzbegabter den Rand unserer Milchstraße durchfliegt, entwickelt man übermenschliche Kräfte. „Das klingt nach Spaß“, denkt sich Kirks bester Freund Gary Mitchell. Doch aus Spaß wird bald Ernst – und aus Ernst ein Bibelfilm mit Charlton Heston.

In Deutschland: Die Spitze des Eisberges, ausgestrahlt am 6. Oktober 1973.

8 Gedanken zu “#3: Where No Man Has Gone Before (TOS 1.03)

  1. Super dritte Folge. Zwei Anmerkungen: Dr. Piper sagt in der dt. Syncro er würde Dr. McCoy vertreten 🙂 und Kirks zweiter Vorname Tiberius wird erst in der Zeichentrickserie dass erste Mal genannt und wird damit erst offiziell.

    Gefällt mir

    • Danke für Deine netten Worte und die Anmerkung! Gerade das mit der Urlaubsvertretung ist sehr interessant. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die deutsche Ulk-Synchro Retconning betreibt – und das Jahrzehnte, bevor dieser Begriff überhaupt erfunden wurde! Das kommt definitiv auf die Liste für unsere erste „Aufarbeitungsepisode“.

      Gefällt mir

        • Tja, das ZDF und seine Programmauswahl. Da saß vor 45 Jahren irgendein Typ und hat entschieden, welche Trek-Folgen gut fürs Kinderprogramm sind und welche nicht. Und die Auswirkungen dieser Entscheidung schicken bis heute ihr Echo durch die Fangemeinde. Schon verrückt.

          Den Vorschlag mit dem deutschen Memory Alpha finde ich super, wird gemacht. (Die englische Seite konsultiere ich seit unserer ersten Folge.)

          Gefällt mir

  2. Und erneut eine sehr schöne Folge. Ich finde übrigens die Länge von 45 bis 60 Minuten pro Folge als genau richtig.

    Ich persönlich finde die Episode so „la la“, also eher mäßig. Das liegt nicht nur daran, dass es faktisch die gleiche Geschichte wie in der Folge zuvor ist sondern auch, weil ich die beiden Hauptfiguren unglaublich unsympatisch finde. Der Schauspieler des Charlie hat diese Figur wirklich gut gespielt und desen jugendlich-pupertäre Naivität sehr gut rüber gebracht. Bei mir löst Charlie immer so ein „Der tut nichts, der will nur spielen“- und „Wer weiß wie ich in seiner Situation gehandelt hätte“-Gefühl aus. Und aus Charlies Sicht kann man seine Handlungen ja auch durchaus nachvollziehen, wohingegen Mitchell sich (fast) von einer Sekunde auf die andere von Kirks besten Kumpel aus Studienzeiten zum größenwahnsinnigen Arschloch verwandelt.

    Und noch eine kurze Anmerkung zur Synchro: Ich kenne die 1972er-Ur-Synchro vom ZDF nicht, ich habe TOS zum ersten Mal Anfang der 90er auf Sat1 gesehen und die hatten die Folgen (soweit ich weiß) ja neu synchronisiert. Und jetzt auf meinen BluRays zuhause ist die Synchro-Fassung von 2004 enthalten und die ist für meinen Geschmack schon ziemlich gut. Aber sobald ihr bei einer Folge ankommt, die ich nicht mehr komplett im Gedächtniss habe, werde ich beginnen mir die Folgen im Vorraus ansehen und dann auch mal die Synchro mit der Originalversion vergleichen.

    Macht weiter so, ich freue mich immer tierisch, wenn ich am Dienstag die tägliche Autopendelei mit Star Trek versüßen kann.

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Daniel und vielen Dank für Deine Kommentare!

      Unsere Sendungslänge finden wir bisher auch echt gut und sie pendelt sich ganz automatisch ein. Wir möchten uns immer genau die Zeit nehmen, die der Episode gerecht wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir bei „The City on the Edge of Forever“ („Griff in die Geschichte“) überziehen und bei „And the Children Shall Lead“ („Kurs auf Markus 12“) Mühe haben, eine halbe Stunde zu füllen.

      Und Du sagst etwas echt Wahres: Im direkten Sympathie-Vergleich schneidet Mitchell deutlich schlechter ab als der viel rundere Charakter Charlie. Dehner hingegen hat bei mir einen Stein im Brett. Bei aller Kälte, die ihr unterstellt wird, setzt sie sich mit aller Kraft für eine menschliche und gleichzeitig logische Entscheidung ein. Eine starke Frau, die aber aus der Serie musste, damit Spock in genau diese Funktion hineinwachsen konnte.

      Mit der Synchro habe ich mich ehrlich gesagt seit 1995 nicht mehr befasst. Bis gerade eben dachte ich immer noch, die deutschen Silberscheiben würden die Neunziger-Version von SAT.1 nutzen, bei der (glaube ich, also korrigier mich gern) nur die fehlenden Szenen nachsynchronisiert und in die Siebziger-Fassung eingebaut wurden. Ich kann mich auch überhaupt nicht mehr erinnern, wie SAT.1 mit den ursprünglich völlig sinnentstellten Folgen „Amok Time“ („Weltraumfieber“) und „Metamorphosis“ („Metamorphose“) umging. Meine VHS-Mitschnitte gingen anlässlich eines Umzugs zum Wertstoffhof. Wie der Rekorder auch.

      Gefällt mir

  3. Hallo, Jungs,

    ein Kollege hat mich auf Euren Podcast aufmerksam gemacht (danke, Björn) und ich dachte, hör doch mal rein. Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich die alten Folgen gesehen habe, obwohl die DVD-Boxen bei mir im Regal stehen. Eure Kommentare gefallen mir gut, obwohl ich hin und wieder anderer Ansicht bin, oder die Folge etwas anders in Erinnerung habe. Eine gute Gelegenheit, die Silberlinge zu Ehren kommen zu lassen. Vielen Dank für Eure unterhaltsame Sendung.

    Nur für’s Protokoll: Sulu ist kein Arzt, auch, wenn er ein blaues Hemd trägt und sich um die verletzte Dehner kümmert. Er stellt sich mit „Astrosciences ready, Sir,“ vor. Er ist also kein „Physician“ (Arzt) sondern „Physicist“ (Physiker). Na ja, und von der Astrophysik zum Steuermann ist es ja nicht sooo weit… 🙂

    Bin gespannt, was noch kommt. Weiter so und
    LL&P

    Gefällt mir

  4. Hallo, nochmal,

    sorry, Shatners Hemd blieb NICHT ganz ganz. 🙂 Die linke Schulterpartie war total zerfetzt. Sagt mal, Leute, wie lange dauert es eigentlich vom Gucken der Folge bis zur Aufnahme des Podcasts?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s