#155: The Ensigns of Command (TNG 3.02)

600_3x02_The_Ensigns_of_Command_title_card Episode herunterladen (MP3, 66 MB)

2. Oktober 1989:
Jean muss sich durch den Dschungel verschwurbelter Klauseln schlagen und wünscht sich, Deanna hätte bei ihren Vertragsrecht-Vorlesungen besser aufgepasst. Indes geht Data bei Burgomaster Gosheven auf seine erste Solo-Mission, allerdings nicht ohne an sich zu zweifeln und zarte Bande zu knüpfen.

In Deutschland: Die Macht der Paragraphen, ausgestrahlt am 10. Juli 1992.

Dieser Beitrag hat 23 Kommentare

  1. Michael

    Daumen quer. Die Auflösung mit der Spezies im Winterschlaf war cool. Sonst ist nicht viel geboten. Wobei ich hätte direkt mal im Vertrag nachgelesen.

  2. Michael from Outer Space

    Hallo Simon, Hallo Sebastian!

    Heute bin ich bei Simon und gebe den Daumen hoch. Ja, „The Ensings of Command“ hat deutliche Schwächen. Ich finde, dass die gute Melinda dem Jean-Luc Sätze in den Mund gelegt hat, die nicht zu dem passen, was er in „The Measure of a Man“ sagte. Dort beschwerte er sich nämlich über die unverständlichen Föderationsgesetze:
    „I have been trying to make sense of this gobbledygook, but it’s beyond me.“
    In „The Ensings of Command“ ist davon nichts zu spüren, im Gegenteil. Er findet er sogar den 1290. Paragraphen in einem ellenlangen Vertragstext und nutzt ihn zu seinem Vorteil! Picard kann also mit solchen Texten umgehen, wenn er nur will!

    Worfs Aussage finde ich toll:
    „This is hopeless. Fighting would be preferable.“
    Wie werden wohl klingonische Gesetze ausgehandelt und Gerichtsverfahren durchgeführt? Hauen die sich erst Mal ordentlich gegenseitig auf die Fresse und wer am Boden liegen bleibt, hat verloren?

    Ich mag einfach Data und denke, dass diese Folge ihn schon ein wenig weiterbringt. Die Story ist zwar konstruiert und etwas seltsam, aber er reißt es für mich raus.

    Simon und Sebastian, ich danke euch für die Beantwortung meiner Frage zur Wimmelquirke. Ich lag mit meiner Vermutung ja gar nicht so falsch! 😉 Außerdem habe ich eine Anmerkung bzw. Frage an euch. Ihr habt jetzt schon unfassbare 155 TaD-Podcast zu 150 Serienepisoden und fünf Kinofilmen, 13 TaF-Podcasts zu verschiedenen Star Trek-Themen und drei Podcasts zum intergalaktischen Frühschoppen hochgeladen. Vielen herzlichen Dank für diese Arbeit und die Mühe, die ihr euch gebt! Nun kam es schon öfter vor, dass ich einen eurer Podcast nachhören wollte. Den deutschen oder englischen Episodentitel kannte ich noch, wusste aber nicht mehr, in welcher Staffel der jeweiligen Serie sie zu finden ist. Ihr habt wie gesagt insgesamt 171 Podcasts hochgeladen und die Episodenliste enthält eben genau diese bald 200 Einträge. Ich hatte darum manchmal ein Problem, den gesuchten Podcast zu finden und musste erst in einem Episodenguide nachschlagen. Euch stehen ja auch noch viele Staffeln, Filme und Sonderthemen bevor. Wäre es da nicht angebracht, eine übersichtlichere Gliederung einzuführen? Die Besprechung in Ausstrahlungsreihenfolge finde ich ok, aber wenn beispielsweise im Jahr 2029 eine neue Hörerin oder ein neuer Hörer auf euren Podcast stößt, dann wird sie oder er sich v.a. dafür interessieren, wo man in diesem „Heuhaufen“ aus hunderten Podcasts einen bestimmten Podcast findet. Ich denke, es gibt hier schönere Lösungen, z.B. aufklappbare Menüs für die einzelnen Themen: Einzelne Menüs für die diversen Serien mit ihren Staffeln, ein Menü für Filmbesprechungen, ein Menü für Sonderfolgen etc. Das ist nur eine Anregung, aber mir brennt das schön länger auf den Nägeln und ich wollte es einfach mal ansprechen.

    Macht’s gut, bleibt gesund (wird man das nach der Corona-Krise auch noch sagen?) und Carry on Spocking! 🖖 👋

    Michael from Outer Space

    1
    1. Sebastian

      Mahlzeit Michael,

      danke für Deine Anregung.

      Unsere ALLE-EPISODEN-Seite war bisher die stur chronologische Übersicht. Zum lesenden Suchen ist sie tatsächlich nicht gut, sondern eher für nen quick & dirty Strg-F.

      Es erstaunt mich, wieviele Besuchende diese Unterseite ansteuern. Etwa die Hälfte aller schaut da vorbei, mehr als viermal so viele, wie sich für ÜBER interessieren. Ob das daran liegt, dass es der erste Menüpunkt ist? Sorry, ich denke laut.

      Ich könnte mir vorstellen, das Dingen umzustrukturieren nach Serie, darunter Staffel, daneben Trek am Freitag und Intergalaktischer Frühschoppen.

      Bevor ich das aber tue und hinterher trauern die Leute der alten Liste nach, hätte ich gern noch ein paar mehr Meinungen dazu hier im Blog. Ja oder nein reicht völlig.

      Das wird dann nur leider keine Ausklapplösung, weil der Seite ein relativ einfaches WordPress-Template zugrunde liegt, das diese Funktion gar nicht bietet. Ist auch komplett bei WordPress gehostet, was heißt, eigene Features reinhämmern ist schwierig. (Und ja, ich bin zugegeben im Programmieren so gut wie Schweine im Bäumeklettern.) Da könnte ich mir bestimmt mehr aneignen, aber das Verhältnis Hörende zu Website-Besuchende ist nicht nur bei uns, sondern bei allen Podcasts krass. Mit dem Faktor 10 kommst Du da nicht hin. Will sagen: Nur die Schnittmenge von der Schnittmenge schaut da rein. Deswegen: Arbeit reinstecken, gerne, aber in Maßen.

      Will aber auch sagen: Ihr Blog-Kommentierende seid die absolut beste und erlesenste Schnittmenge unserer Hörerschaft, die Crème de la Créme. Auf euch achten wir mehr als auf alle anderen, versteht sich.

      Komm gut & gesund durch die Woche,
      Sebastian

      1
      1. Michael from Outer Space

        Hi Sebastian,

        danke für deine ausführliche Antwort! Vielleicht bin ich ja der Einzige, den die Liste etwas stört und dann werde ich wohl damit leben müssen. Es schmälert ja nicht den Spaß, den ich an TaD habe. Ihr möchtet euch auch nicht zu viel Arbeit machen und das finde ich absolut nachvollziehbar.

        Weil ich zur „Crème de la Créme“ der TaD-Hörerschaft zähle, muss ich mich entsprechend verhalten und diesem Anspruch gerecht werden. Toll, dass ihr so auf eurer Fans eingeht. Da schwappt jedes Mal ganz viel Herzlichkeit durch meinen Kopfhörer in meine Gehörgänge! 😉

        LG
        Michael from Outer Space

      2. Kleiner Bruder

        Hallo Sebastian!
        Auch ich höre mir ab und zu alte Folgen noch einmal an, z.B. wenn in einer Episode ein Thema aufgegriffen wird, das früher schon einmal vorkam. Da ihr ja jeweils die Serienkennzeichnung (TOS, TAS und TNG) und die Staffel- und Episodennummer vorangestellt habt, geht die Suche eigentlich ganz fix. Was ich mir vorstellen könnte wäre eine Aufteilung in „Alle Episoden“ und „Sonderfolgen“ (für Trek am Freitag, Frühschoppen, und was sonst noch kommen könnte). Denn da ist natürlich nicht klar, an welcher Stelle der Liste sie stehen könnten.
        Tatsächlich ist mir eine Liste für alle Episoden oder zumindest eine Liste pro Serie lieber, da ich oft nicht weiss, aus welcher Staffel eine bestimmte Episode ist. So ginge die Suche doch etwas schneller, als wenn ich für jede Staffel eine extra Liste aufrufen müsste.
        Danke noch einmal dafür, dass ihr uns an eurer Plauderei über unser aller Lieblingshobby teilhaben lasst, und das kostenlos. Zumal in einer Zeit in der immer mehr Internetinhalte kostenpflichtig werden.

        1
    2. Don

      Wie werden wohl klingonische Gesetze ausgehandelt und Gerichtsverfahren durchgeführt? Hauen die sich erst Mal ordentlich gegenseitig auf die Fresse und wer am Boden liegen bleibt, hat verloren?
      => Ich liebe diese Szene in „The House Of Quark“, in der Quark versucht, dem Hohen Rat zu erklären, wie D’Gor mit Finanztransaktionen sich Grilkas Eigentum unter den Nagel reißen will und die ihn alle verständnislos anschauen.

  3. dompathug

    Und auch die zweite Folge der dritten TNG-Staffel ist auch bei meine xten Re-Watch noch sehr sehenswert. Ich kanns mir nicht erklären, auch wenn diese hier vielleicht, wie die vorherige, keine Riesenepisoden waren, ich finde diese Staffel, speziell den Staffelbeginn, äusserst ansprechend und watchable.

    Weiss nicht mehr ob ihrs in der Episode erwähnt habt, aber…. der Jean dürfte sich auch mal ein wenig besser rasieren, oder? 🙂

    Liebe Grüsse
    Dominik

  4. bjoernhh

    Also, so schlimm finde ich die bisherige Liste nicht, aber es stimmt schon, sie könnte übersichtlicher sein, und WIR SIND JA ERST AM ANFANG !

    Übrigens, ich kann dieses Data-Ausschalten und Data-Erschießen schon nachvollziehen.

    Riker zeigt damit, dass er als Mensch Macht über Data hat, und darum ging es ja auch in dem Prozess: ob Data gleichgestellt ist.

    Und Gosheven fragt seine Leute, ob sie ihm oder lieber einer Maschine glauben wollen, so dass das Betäuben von Data auch seine Machtposition unterstreicht. Wir wissen ja: Politiker werden nicht unbedingt nach Taten gewählt. Schon mehr nach Aussehen oder wegen ihrer Crazy Stunts. Sonst kann man sich einen Trump noch weniger erklären.

  5. bjoernhh

    Wie würdet ihr den englischen Folgentitel übersetzen? Die Last des Kommandos? Die Herausforderungen einer Führungsposition?
    Bei Ensign denke ich immer an Fähnrich.

    1. Kleiner Bruder

      Hallo Bjoern!
      Ich habe extra noch einmal nachgeschlagen. Ensign wird mit Fahne, Abzeichen oder Fähnrich übersetzt (aus dem lateinischen „Insignia“). Hier scheint es um das Kommandoabzeichen zu gehen, also sinngemäß: „Wer hat hier zu befehlen?“
      Ob das ein guter Titel im deutschen wäre bezweifle ich aber.

  6. Kleiner Bruder

    Hallo zusammen!
    Auch von mir gibt es den Daumen hoch. Klar, die Kulissen waren wohl eher TOS – mäßig, aber die Data Story fand ich nicht schlecht. Hier prallten nämlich zwei Weilten aufeinander: einmal ein Offizier (mit Abzeichen!), dem man sonst eigentlich zu gehorchen pflegt. Auf der anderen Seite eine Gruppe, die eben diese Föderation, zu der dieser Offizier gehört, nur vom Hörensagen kennt und sich selbst als unabhängig sieht. Warum sollte jemand sein Haus räumen, das er sich mühsam aufgebaut hat, nur weil jemand vorbeikommt, der behauptet, was zu sagen zu haben, und das Grundstück wäre leider schon an jemand anderen verkauft?
    Die Enterprise kann Data in dem Moment gar nicht unterstützen, weil wegen der Strahlung (Plotdevice) kein Transport möglich ist. Und, ehrlich, ich bin froh, dass sie den Beziehungsquatsch weggelassen haben. Nur weil man jemanden sympathisch findet, muss das doch nicht gleich Liebe sein. Ich fand schon die Geschichte mit Tasha problematisch, aber die war damals auch nicht sie selbst.
    Sehr schön die Szene mit Deanna, wie sie die Schwierigkeiten beim Übersetzen erklärt. Passt tatsächlich nicht ganz rein, dennoch ist sie mir noch heute im Gedächtnis.
    Will Wheaton hatte damals wohl einfach Pech. Das mit dem Drehtermin muss nicht mal böse Absicht gewesen sein. So etwas wird sicher auf lange Sicht geplant, und dann war klar, eine der ersten Episoden dieser Staffel wird eine Wesley-Folge. Nur ob die gleich als erstes gedreht werden würde oder doch vielleicht als Zweite, das war vielleicht noch nicht absehbar. Für ihn war das sicher nicht einfach, als Nebendarsteller, zwar mit einem festen Engagement, aber nicht in jeder Folge dabei. Und trotzdem nicht frei, etwas anderes zu planen.
    Da hilft auch keine Wimmelquirke.

  7. Kleiner Bruder

    P.S. wo ihr bei Bildern wart, vielleicht findet das jemand und kriegt das hier auf die Seite: seit kurzem soll es ein Bild von Elisabeth II geben in Star Trek Uniform. Bei einem ihrer Auftritte hatte sie nämlich etwas grünes an, das sich perfekt für Bildbearbeitung eignete.
    Und in Amerika kündigt sich nach den Drehunterbrechungen wegen Corona ein neuer Autorenstreik an, der alles noch länger lahmlegen könnte. Aber die Drehbücher für Star Trek werden in letzter Zeit wohl sowieso von Biologiestudenten geschrieben, mit Pilzen, Bärtierchen und Orchideen….

    1. Bridge 66

      Von Biologiestudenten!!! 😂😂😂 Ich kann nicht mehr! 😂😂😂

      1. Kleiner Bruder

        Das gibt dem Begriff „Orchideenwissenschaften“ eine ganz neue Dimension. Allerdings können sich die Macher auf einen Klassiker der phantastischen Literatur berufen: „Ijon Tichys Sterntagebücher“ von Stanisław Lem. Auf seiner 25. Reise werden Raumfahrer von interstellaren Kartoffelpflanzen attackiert.
        Herrlich absurde Geschichten, die gängige SF Klischees wie Klonen und Zeitreisen auf die Spitze treiben. Wer sie noch nicht kennt, der lokale Buchhändler freut sich über eine Bestellung.

  8. Irina

    *lach* aber meine Erklärung war doch für Strategema …
    Wimmelquie(r)ke wäre für Scrabble auf jeden Fall lohnenswert <3
    So und jetzt hör ich erst mal weiter!

  9. Don

    Moin, Ihr Wimmelquirken!
    [img]https://pbs.twimg.com/profile_images/825408857111461890/Wkmd1hhM_400x400.jpg[/img]

    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Colm Meaney tatsächlich Cello spielt.

    Was sind das eigentlich für Pyramiden, die da immer auf den Zehn-Vorne-Tischen rumstehen? Für Salzstreuer wären die ja etwas unhandlich.

    Wurde eigentlich gesagt, wie die Siedler es geschafft haben, dieser Strahlung irgendwann zu widerstehen?

    Ich denke, dass Troi dem Captain mit der Teetasse sagen will, dass für die Sheliak nur das geschriebene Wort gilt. Interpretationen in der Wortausdeutung oder Überlegungen, was ursprünglich mit dem und dem Paragraphen wohl gemeint war, werden von den Sheliak nicht akzeptiert werden.

    Wieso eigentlich drei Wochen Zeit? Hieß es nicht ursprünglich, die Evakuierung würde über vier Wochen dauern?

    Die Szene mit Picard und der Plakette ist überhaupt die beste der ganzen Folge. Dafür könnt ich ihn einfach umarmen!

    Von mir gibt es den Daumen quer. Die Ideen der Folge fand ich ok, die Umsetzung so lala.
    Interessant, dass die dritte Staffel doch so relativ schwach beginnt. Ich habe aber auch mal gelesen, dass die Drehbuch-Probleme damals noch schlimmer waren als vor der zweiten Staffel mit dem Autorenstreik, denn dort gab es wenigstens noch Drehbuchentwürfe. In der dritten Staffel mit vielen neuen Autoren war dagegen fast nichts, sodass man sogar dazu überging, sich irgendwelche Fanfiction zusenden zu lassen, um zu schauen, ob davon evtl. was zu gebrauchen ist.

    Naja, aber wurde dann ja noch deutlich besser!

    In diesem Sinne:
    Möge die Macht der Paragraphen mit Euch sein!

  10. Christian

    …und auch hier muss der Musik-Nerd vom Dienst wieder eingreifen: der Vulkanier spielt Bratsche, nicht Violine.

    Fun Fact: beim Stimmen der Instrumente ist ein kurzes Motiv aus der TOS-Titelmelodie zu hören 🙂

    1
    1. Simon

      Und Du hast natürlich wieder Recht! 😀

  11. Michael Kleu

    Ich finde es gut, wie Ihr das mit der Liste nun gelöst habt. Eine chronologische Liste und dann zusätzlich verschiedene thematisch sortierte Listen sind eine tolle Sache!

    Die Folge war nicht übel. Da ich immer noch im TOS-Modus bin, fällt mir immer gleich der optische Unterschied auf der Brücke auf. Es macht einen wahnsinnigen Unterschied, ob da nur der Captain sitzt oder ob dort drei Personen sitzen.

    Ich fand Gosheven sehr nervig. Dass er nicht weg will und dass er kämpfen will, ist alles nachvollziehbar und verständlich. Aber dennoch würde man doch erwarten, dass man sich ein bisschen besser darüber informieren möchte, was für eine (angebliche) Gefahr denn da auf einen zukommt. Diese totale Verweigerungshaltung fand ich albern.

    Eine neutrale Instanz als Schiedsrichter anzurufen ist etwas, was mir sehr an der griechischen Antike gefällt. Obwohl die Griechen ja doch recht kriegerische Gesellen waren, haben sie ausgiebig vom Schiedrichterwesen gebraucht gemacht, um Konflikte zwischen verschiedenen Poleis etc. zu lösen. Finde ich schön.

Schreibe einen Kommentar