#52: The Omega Glory (TOS 2.23)

tad052 Episode herunterladen (MP3, 48 MB)

1. März 1968:
Es begann als eine wohlig gruselige Episode an Bord eines Geisterschiffs, wo alle Besatzungsmitglieder zu Kristall zerfielen. Es endete damit, dass Jim inmitten von Barbaren die Präambel der US-Verfassung aufsagte. Und dazwischen? Wissen wir auch nicht so genau.

In Deutschland: Im Jahr des roten Vogels, ausgestrahlt am 21. März 1988.

15 Gedanken zu “#52: The Omega Glory (TOS 2.23)

  1. Hallo, Jungs,

    Bei dieser Schwachsinnsfolge fehlen mir echt die Worte.

    Nein, doch nicht ganz, ein paar Kleinigkeiten habe ich doch noch:

    Natürlich hat die Enterprise versucht, mit der Exeter Kontakt aufzunehmen, ganz am Anfang, eben routinemäßig. Aber keine Antwort bekommen.

    Die Geräte, die Pille auf dem Planeten aufbaut, sind keine Kommunikatoren, es sind medizinische Analysegeräte. Hier hat es einen kleinen Zeitsprung gegeben, der gute Doktor ist schon voll bei der Arbeit und steht bis dahin im regen Kontakt mit dem Schiff.

    Tracys Rechte Hand Wu hat 42 Jahre des Roten Vogels gesehen, das alle 11 Jahre wiederkehrt. Daher der deutsche Titel.

    Ein hübscher Moment in all dem Quark ist die Szene, nachdem Spock das Mädchen mit dem Nackengriff schlafen gelegt hat.
    Kirk : „You can teach me that“
    Spock : „I have tried, Captain.“

    Aber die Sache mit der Fahne und der Verfassung schlägt ja wohl dem Fass die Krone ins Gesicht. Mir fehlte schon immer das Verständnis für den extremen Nationalismus der Amis. Mal ganz davon ab, dass wohl kaum eine fremde Kultur unabhängig von der Erde eine Fahne samt Fahneneid und eine Verfassung entwickelt, die Wort für Wort und Stern für Streifen derjenigen der USA gleicht – wieso sollte Kirk, ein Mann des 23. Jahrhunderts den Wortlaut des Eides kennen? Er muss schon ein ziemlicher Geschichtsfreak sein. Allerdings wurde er bisher nie so beschrieben. Also, wenn ich Amerikanerin wäre, würde ich mich damit ziemlich veräppelt fühlen.

    In der deutschen Synchronisation kommt eine Dialogzeile vor, die das ganze ein wenig plausibler macht: Nachdem Kirk ein Licht aufgegangen ist, dass es sich bei den Yangs um Yankees handelt, meint Spock : „Sie müssen vor einiger Zeit mit Raumschiffen hierher gekommen sein, und dann begann der Kampf mit den Khoms um den Planeten.“ Die Theorie, dass es sich um Nachkommen früher Siedler oder Schiffbrüchiger handelt, ist eher zu schlucken als alles andere.

    Und Roddenberry glaubte allen Ernstes, dieser Schrott sei einen Emmy wert?! Ich fasse es nicht. 😵

    LL&P
    Eure fassungslose Bridge

    Gefällt mir

    • Hey Bridge,

      da kannste mal sehen, den Funkspruch und das „Year of the Red Bird“ hab ich glatt überhört. Danke für die Hinweise. (Ich schätze, solche Dinge entgehen mir immer genau dann, wenn ich besonders aufgeregt in mein Diktiergerät plappere, was meine Form der Sendungsnotizen darstellt. Ich sollte mein Multitasking trainieren.)

      Was ich in der Folge gar nicht erwähnt habe, worauf Du mich aber bringst: Als junger Teenager fand ich die Folge besonders deswegen schlimm, weil ich die US-historische Ausstaffierung und deren Dokumente kaum einsortieren konnte. Ich glaube, ich saß mit völlig leerem Blick vor Ommas Fernseher. In der Mittelstufe dann kam mit dem weiterführenden Geschichtsunterricht der Kontext, leider zu spät für meine Erstwahrnehmung.

      Bis nächsten Dienstag,
      Sebastian

      Gefällt mir

      • Hallo Sebastian,

        Wenn ich Notizen machen will, meist handschriftlich, dann drücke ich kurz auf Stop, manchmal spule ich auch kurz zurück, um etwas genauer zu hören oder ich schalte auf O-Ton um. Mit Netflix ist das total easy.

        Bridge

        Gefällt mir

  2. Moin Jungs,
    Will Mal anfangen hier zu jeder Folge etwas zu schreiben.

    Ich schau mir die Folgen in der deutschen Synchronisierung an, da ich mit dem Englisch auf Kriegsfuß stehe. (Schulnote 5)

    Versuche aber mir auch die originale anzuschauen.

    Zu Folge:
    Ich fand sie eher mittelmäßig als so schlecht. Natürlich ist da Rassismus mit drinn und die Story ist schön an den Haaren herbeigezogen. Doch als Kind hab ich sie gut anschauen können und sie war auch nicht zu übertrieben oder zu veräppelt.
    Es gab wirklich schon viel schlechtere Folgen als diese hier.

    Eine Lösung zum Schlüssel: als Kind habe ich immer gedacht das der aus der Zelle geflohene den besorgt hat und dort rein geworfen hat. Kirk war ja ziemlich lange schlafen.
    Gewundert hat es mich dann auch nicht das Spock ihm das nicht gesagt hat.
    So war meine Idee gewesen, weil ich sonst auch nicht für sowas eine Lösung geehabt hätte.

    Noch was zu (nicht) schlechtheit der Folge: sie hat ein paar Storys, einen ungefähren Sinn, Pille arbeitet mal😂, gute Kampfscenen, und nicht allzu hinrissige Ideen von Kirk und Spock.
    Dem entgegen: Rassismus, mehrere Storys, USA Fanatismus,

    Wenn ich was vergessen habe gerne ergänzen.

    Freue mich auf nächste Woche mit euch.
    🖖🏼

    Gefällt mir

    • Hallo, Christoph,

      Herzlich willkommen in der Runde. Es ist immer interessant, auch mal andere Meinungen zu lesen, wenn sie gut begründet sind, besonders bei einer solchen doch eher nicht so beliebten Folge.
      Darf ich fragen, was für ein Jahrgang du bist? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jüngere Fans, die eher mit TNG aufgewachsen sind, mit TOS nicht so viel anfangen können, aber natürlich sind die Geschmäcker verschieden, wofür gerade unsere beiden Gastgeber das beste Beispiel sind.
      Auch würde es mich interessieren, welche Episoden du noch schlechter findest als diese – nur aus Neugierde. 😇
      Willst du auch zu älteren Podcasts noch Kommentare schreiben?

      Ich freue mich auf angeregte Diskussionen
      LL&P
      Bridge

      Gefällt 1 Person

      • Moin ihr beiden.

        Ich bin 1996 geboren und durch meine Familie zu Star Trek gekommen. Und ich glaube das ich durch TNG ins Universum gekommen bin. Und ich bin eher ein Fan der alten Kinofilm (neu nicht so)
        Die Serien schaue ich auch. Hatte vor 5 Jahren einen Marathon mit YOI gestartet. Meine ganze Familie hat sich die bei Tele5 reingezogen. Doch die Kinofilm liebe ich. Mehr als die Serien. DS9 mag ich nicht so. Hab sie aber auch noch nicht richtig angeschaut😅.

        Besonders schlechte Folge in TOS🤔
        Aus dem Stehgreif würde ich die letzte Folge der dritten Staffel nehmen. Ich hasse diese und sie ist so nervig. Als Abschluss vollständig unpassend. Aber das ist jetzt nur aus dem Stehgreif. Schreib euch nachher nochmal was ich bei genauerer Betrachtung sagen kann.

        Zu den älteren könnte ich auch was schreiben. Höre mir schon einige ältere an. Bin so seit November schon dabei euch zu hören.

        TOS habe ich so ein paar Lieblings Folgen. Name weiß ich gerade nicht.
        Die in der nachgestellten Wildweststadt wo Pahne erschossen wird und wo die gesamte Crew mit dabei ist.
        Lieblings Karaktere: Chekov und Scotty

        So kurtz zusammengefasst.

        Gruß aus Bad Segeberg, Schleswig Holstein

        Christoph

        Gefällt mir

        • Mahlzeit Christoph,

          auch von mir herzlich willkommen bei unserem Projekt – danke fürs Hören und Diskutieren!

          Deine Schlüssel-Theorie finde ich richtig elegant und bin mir jetzt sicher, dass das sogar so gemeint war. Na klar, dann bleibt immer noch Spock, dessen vulkanische Supersinne das Hinterlegen des Schlüssels irgendwie hätten hören können, aber das macht die Szene schon etwas verdaulicher.

          Auf Deine Lieblingsfolge „Spectre of the Gun“ („Wildwest im Weltraum“) musst Du gar nicht mehr so lange warten. Morgen in zwei Monaten wird sie besprochen, wenn nichts dazwischen kommt.

          Bis nächsten Dienstag,
          Sebastian

          Gefällt 1 Person

  3. Guten Tag,

    als treuer Hörer möchte ich hier nun meinen ersten Kommentar abgeben.

    Der Podcast war inhaltlich wie immer sehr gut! Ich schaue mir die Episoden immer nach dem Hören der Podcasts an. Auch ich finde es gibt nur wenige weitere Episoden die solch einen geistigen Dünnschiss vermitteln.

    Als „kleinen“ Kritikpunkt möchte ich ein technisches Detail ansprechen. Die Audio-Qualität des Podcasts ist in der Regel tadellos. Allerdings sind mir dieses mal besonders viele Zischlaute aufgefallen, als hätte man bei der Nachbearbeitung einen Filter vergessen oder ohne Popfilter aufgezeichnet. Da ich den Podcast Nachts mit Kopfhörer höre, klangen sie recht unangenehm, sodass ich zwischendurch pausiert habe um keine Kopfschmerzen zu bekommen.

    Da ich ähnliches in keiner der bisherigen Episoden heraushören konnte, gehe ich davon aus, dass euch ein kleines „Missgeschick“ bei der Nachbearbeitung passiert ist.

    Ich betreibe einen (kleinen) Twitch Kanal. Da ich demnächst die Star Trek Spiele Klassiker „25th Anniversary“ und „Judgement Rites“ streamen werde, mit einem Wiedersehen alter Bekannter wie Trelane und Harry Mudd, würde ich gerne etwas die Werbetrommel für euren Podcast rühren. Sofern ihr damit einverstanden seid! In dem Fall würde ich euch meine Erwähnung im Stream per Audiodatei an euch senden. Ich verlange dafür keinerlei Gegenleistung 🙂

    Ansonsten freue ich mich auf kommende Episoden und werde euch auch die kommenden Jahre begleiten 🙂

    Macht weiter so! (Bis auf die Zischlaute 😉 )

    Viele Grüße

    Rhemsey (Kai)

    Gefällt mir

    • Hallo Kai,

      danke für Dein Lob – und auch Deinen Hinweis, was die Tonqualität angeht.

      Ich habe gerade nochmal stichprobenartig in die Sendung reingehört (über Boxen und Kopfhörer) und konnte nichts finden, was anders klingt als sonst. Hast Du zwei/drei konkrete Timecodes für mich? Das wäre super, danke.

      Diese Folge wurde auch noch zu der Zeit aufgezeichnet, als unsere Verbindungssoftware einige Wochen lang unerklärliche Knackser erzeugte. Mittlerweile ist das behoben, ab Folge 54 ist der Spuk vorbei. Vielleicht liegt es daran? Dann dürftest Du aber schon bei den letzten paar Ausgaben Probleme gehabt haben.

      Was Deinen Twitch-Kanal angeht: Danke im Voraus! Schreib uns doch bitte eine Mail, wenn es so weit ist, dann klären wir das mit unserer Revanche.

      Bis nächsten Dienstag,
      Sebastian

      Gefällt mir

      • Hi nochmals,

        hiermit ziehe ich meine Kritik zurück! Diese Zischlaute sind zwar vorhanden, aber nicht viel schlimmer als in vorherigen Produktionen. Damit kann man ohne Probleme leben.
        In diesem Fall war mein Kopfhörer das eigentliche Problem. Vermutlich ist Nachts auf meiner Tour etwas Feuchtigkeit (häufige Regenschauer) eingedrungen und hat ihn beschädigt. Wurde heute ersetzt, Problem behoben.

        Ich bitte daher um Entschuldigung für die unangebrachte Kritik, ich hätte das mit einem anderen Kopfhörer nochmals testen müssen.

        Ich wünsche einen schönen Tag und werde nun häufiger mal kommentieren. Kontakt per E-Mail hatten wir im Februar schon einmal.

        Gruß

        Kai

        Gefällt mir

  4. Also ich fand die Folge ganz unterhaltsam, bis am Ende der amerikanische Patriotismus aus dem Fernseher, auf meinen schönen Laminat Boden schleimte. 🙂
    Bis Dienstag 🙂
    Volker

    Gefällt mir

  5. Normalerweise schaue ich mir die TOS-Folge zu Eurem aktuellen Cast entweder kurz vorher an oder hole sie an einem der nächsten Tage nach. Beides macht Spaß: wenn man die Folge gerade frisch gesehen hat und dann direkt weiß, worüber ihr redet, und auch, wenn man Eure Ausführungen kennt, und dann die TOS-Folge, an die man vielleicht nur ein paar wage Erinnerungen von früher hatte, noch mal neu entdeckt und direkt auf die Dinge achten kann, die Ihr erwähnt hattet.

    In diesem Fall allerdings konnte ich mich zwar auch nur noch wage an die Folge von früher erinnern – wenn auch nicht von so sehr viel früher: das letzte mal muss ich die vor ein paar Jahren auf Tele 5 gesehen haben. Zwar ist mir auch vieles davon nicht detailliert in Erinnerung geblieben, aber daran, wie unsäglich ich die Folge fand, konnte ich mich noch SEHR GUT erinnern!
    Also hab ich mir diesmal zwar Euren Podcast zur Folge angehört, mir aber danach, anstatt mich noch mal durch das schreckliche Jahr des Roten Vogels zu quälen, einfach schon mal die nächste Folge angesehen. Alles in allem glaube ich, eine weise Entscheidung.

    Gefällt mir

  6. Hallo zusammen! Da ich nur wenig Zeit habe, schaffe ich es mir, die Kommentare zu lesen. Heute möchte ich mich selbst mal melden, weil ich Herrn Roddenberry etwas in Schutz nehmen möchte. Das mit der Amerikanischen Flagge und Hymne dürfte nicht ( nur ) Patriotismus gewesen sein. Ich glaube, die USA bildeten das Muster für die Föderation der Vereinten Planeten. Eine parallele Entwicklung finde ich aber auch albern. Entweder Schiffbrüchige oder (wenn das hier erlaubt ist) : Stargate!

    Gefällt mir

    • Hallo, Kleiner Bruder,

      Schön, noch einen Stargate-Fan zu treffen. Willkommen! 💐
      Ja, in den zusammen 15 Staffeln von Stargate SG1 und Stargate – Atlantis gab es viele Momente, die ein Trekker-Herz höher schlagen ließen.

      Sicher standen die USA Pate für die Föderation, ich denke aber mehr noch die Vereinten Nationen. So ganz klar ist das aber anscheinend nie ausgearbeitet worden. Schade eigentlich.

      LL&P
      Bridge

      Gefällt mir

  7. Hallo,
    habe erst vor kurzem die Episode gehört. Ist jetzt reine Spekulation: Aber da Roddenberry so sein Script rumgereicht hat und nach euren Aussagen jedem, der nicht bei 3 weg war unter die Nase rieb: Wollte man vielleicht allen klar machen in den Staaten: „Hey, WIR sind keine Kommunisten, schaut hier“. Ich weiß nicht, wie die Mc-Carthy-Ära noch aktuell war. Aber reine Spekulation und wahrscheinlich nicht wahr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s