#47: The Immunity Syndrome (TOS 2.18)

tad047 Episode herunterladen (MP3, 46 MB)

19. Januar 1968:
Heute eine Episode, die ausschließlich an Bord der Enterprise spielt – und Bottle Shows mögen Simon und Sebastian. Sie denken gleich an Disneys The Black Hole und haben den finstren Zauber der klaustrophobischen Amöben-Geschichte in guter Erinnerung. Zu Recht?

In Deutschland: Das Loch im Weltraum, ausgestrahlt am 3. Juni 1972.

6 Gedanken zu “#47: The Immunity Syndrome (TOS 2.18)

  1. Normalerweise schaue ich mir die Folge zur Folge immer am Montag vorher an (vor einigen Wochen noch direkt nach Discovery, gewissermaßen als heilsamen Kulturschock), diesmal bin ich nicht dazu gekommen, und dachte mir: Hör’s dir trotzdem an, das hat früher (zu Anfangszeiten meines Trekamdienstag-Hörertums) auch gut geklappt, und beim Hören kommen dann ja auch immer die Erinnerung an die Folge (also TOS) hoch. Diesmal kam keine einzige Erinnerung auf. Das muss wirklich eine Folge gewesen sein, die ich nie gesehen hatte, obwohl mir der Titel sehr vertraut vorkam!
    Umso gespannter bin ich nun darauf, mir die Folge heute abend anzuschauen, denn Eure Besprechung hat mir die Folge ziemlich gut verkauft! Klang alles sehr spannend. Bin schon gespannt, ob ich mich dem DeForest-Kelly-Award for Excellence anschließen kann.

    Gefällt mir

  2. Dem Award kann ich mich diesmal nicht anschließen. Dafür ist mir die Folge doch etwas zu langweilig und statisch.
    Aber das ist wohl Geschmackssache.

    Gefällt mir

  3. Ich schließe mich dem Award an. Zwar kann ich bjoernhh schon verstehen (es fehlt tatsächlich ein bisschen die Action – wiederholtes Umherschleudern der Crew auf Brücke, Krankenstation und Maschinenraum ersetzen das nicht 100%ig), aber allein schon das Triumvirat, mehr aber noch McCoy und Spock, machen das alles wett.
    Und auch wenn es tatsächlich seltsam herzlos wirkt, dass Kirk Spock nicht verabschieden kommt, so hätte ich ihn da auch nicht dabei haben wollen. Der hätte nur Aufmerksamkeit von McCoy und Spock abgezogen. Die Szene zwischen den beiden (und folgend alle weiteren Momente, die sich daraus ableiten) gehören zu den besten Character-Szenen, die TOS bislang für mich zu bieten hatte. Das hätte ein zusätzlicher Pathos-Abschied von Kirk nur ruinieren können.
    (Als Ausgleich darf Kirk seinen „I need some rest on a lovely… planet“-Chauvi-Spruch gleich zwei mal bringen, am Anfang UND am Ende der Folge.)

    Gefällt mir

  4. Hallo, Jungs,

    Ich hoffe, ihr habt mich nicht allzu sehr vermisst. Erst ist mein Tablet durchgebrezelt, und dann hat mich auch noch eine Grippe von den Fűßen geholt, wie ich sie lange nicht erlebt habe. Aber jetzt habe ich Urlaub, Zeit genug, um alles nachzuholen.

    Also, diese Folge war fűr mich keinen Award wert. Als Kind fand ich sie unerträglich gruselig, jetzt nur noch furchtbar langatmig. Bei den Erschűtterungen auf der Brűcke musste ich immer an den einen Sketch denken, den ich mal irgendwo gesehen habe, wo der Spock-Darsteller irgendwann im gelangweilten Ton einwarf:“Captain, I’m exhausted. “

    Zur Synchronisation kann ich diesmal nicht viel sagen. Einmal sagt Kirk zu Scotty:“ Wenn’s nicht klappt, dann ziehe ich Spock die Ohren noch ein bisschen länger. “
    Und am Schluß will Kirk seinen Urlaub auf der Venus verbringen.

    Jetzt habt ihr mich aber erwischt: Pilles Bemerkung, dass Vulkan erobert wurde (aus “ Conscience of the King“) ist mir völlig entgangen, ich habe es erst auf Memory Alpha gesehen. Aber anscheinend geht es nicht nur mir so, denn weder in der Star Trek Chronology noch in der Encyclopedia wird auf diesen Widerspruch hingewiesen. MA meint, vielleicht habe Pille nur eine vulkanische Kolonie gemeint. In „Spock’s World“ von Diane Duane ist tatsächlich von einer Invasion die Rede, aber die dauerte nur kurz und ist sowieso nicht Kanon. Ich persönlich glaube eher, dass Pille nur geblödelt hat.

    So, jetzt hoffe ich, dass ich diesen Kommentar mit meinem neuen Tablet auch abgeschickt kriege.
    LL&P
    Eure Bridge

    Gefällt mir

    • Bridge – schön, dass Du wieder da bist!

      Vor ein paar Tagen haben wir im Vorgespräch gerätselt, ob es Dir gut geht. Prima, dass das (wieder) der Fall ist. Hut ab und danke auch, dass Du schon wieder fleißig in die Tasten haust.

      Genieß Deinen Urlaub & erhol Dich gut,
      Sebastian

      Gefällt mir

  5. Hier noch ein Nachtrag:

    Die deutsche Synchronisation hat doch tatsächlich einen Fehler von William Shatner ausgebűgelt: der hat den Steuermann ständig mit „Mr. Cowell“ (oder so ähnlich) angeredet, obwohl der im Abspann als Lt. Kyle gefűhrt wird. Im Deutschen wird der richtige Name verwendet.

    Laut der Blish-Version der Episode ist die USS Intrepid ein Geschenk der Sternenflotte an die Vulkanier. Vielleicht hielten die es fűr unhöflich und damit unlogisch, das Schiff nach ihrem Geschmack umzubenennen.

    Die echte Intrepid diente űbrigens als Bergungschiff der NASA im Mercury und Gemini-Programm.

    Eure Bridge

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s