TaF #17: Das Podcast-Abenteuer hat gerade erst begonnen

Episode herunterladen (MP3, 29 MB)

Seit April 2017 heißt es jeden Dienstag Trek am Dienstag. Was als ein Spaß unter zwei alten Freunden begann, wurde zu einem wunderbaren Herzensprojekt, das wuchs. Und wuchs. Heute gehen wir auf Transwarp und möchten mit eurer Unterstützung noch mehr, noch tollere, noch trekkigere Dinge tun. Hört hier und heute, wie das funktioniert. (Spoiler: Wir errichten keine Paywall.)

Hier entlang geht es zur neuen Rubrik Unterstützen.

Dieser Beitrag hat 60 Kommentare

  1. Docronzo

    Ihr seid super! Ich kann euch total verstehen. Meine Unterstützung ist euch sicher.

    2
  2. Kevin

    Gerade die Folge gehört und die ganze Zeit Angst gehabt
    dass der Satz kommt: Ab sofort nicht mehr Wöchentlich.
    Aber nein, alles super und absolut nachvollziehbare Argumentation.
    Ich freue mich auf was da kommt 🙂

    4
    1. Simon

      Wir können ja gar nicht mehr anders als wöchentlich! 😉

      10
  3. JackJean'n'Walker-Buddy-Movie

    Endlich: 2031 ist natürlich ein Commitment. Vielleicht denkt ihr bis dahin genauso nostalgisch an Discovery 🙂 Nein, im Ernst: Dass ihr da eine Grenze ziehen wollt in ferner Zukunft, kam erstmal etwas erschreckend, aber ich musste dann an einen Podcast zum Thema Dr. Who denken, den ich eigentlich gerne gehört hatte und das Thema mich fast noch mehr interessierte als ST (zumal es als Neuling mindest ebensoviel Lore zu entdecken gibt). Leider entwickelte sich der Podcast imho zu einer wöchentlichen Reihung von NewWho-Bashings, was einfach den Spaß an der Sache nahm. Ich hatte den Podcast dann irgendwann aus meiner Podcatcher-Liste entfernt und nie mehr reingehört, da ich dass dann auch nicht mehr antun wollte. Ich finde es bei euch fair: Ihr feiert nicht alles und könnt auch mal verreissen, aber man hört eure Freude an ST insgesamt immer heraus. Freue mich weiter, auf jede Episode, die da kommt.

    7
    1. Don

      Ich denke, ich weiß genau, welchen Podcast zu „Doctor Who“ Du meinst und mir ging es genauso! 😉

      1
    2. Legiona

      Danke, ich könnte es nicht besser ausdrücken. Auch ich war früher ein regelmäßiger Hörer jenes Doctor Who Podcasts.
      Dadurch habe ich den direkten Vergleich und weiß das stets angenehme und höfliche Niveau des TaD erst richtig zu schätzen.

      3
  4. TaoTao

    Danke für die TaF-Folge und dass ihr seid wie ihr seid! Freue mich auf die kommende Zeit, bin dabei. =)
    Herzliche Grüße
    TaoTao \\//

    4
  5. TaoTao

    PS. die 47 in der Kto.Nr war Zuuuufalllll? 😉 =)

    2
  6. Jahnu

    Ich möchte mich an dieser Stelle erst einmal herzlich für so viele schöne Folgen bedanken! Ich bin bei eurem Podcast seit der ersten Staffel TOS dabei, vor allem dank meines Vaters mit TOS und später DS9/VOY aufgewachsen und sehe einige nieschige TNG-Folgen dank eures Anstoßes zum ersten Mal. Ich pendele 15 Stunden pro Woche und würde ohne gute Podcasts mit den immer gleichen drei Liedern im Radio wahnsinnig werden. Wie schön, dass ich nun auch mit einigen Münzen meine Anerkennung aussprechen kann!

    3
  7. Freddie

    Finde fast alles super was ihr sagt, das Finanzierungsmodell ohne Merch und Perks genau richtig und ich bin sicher das es funktionieren wird.

    Das ihr das neuere Trek nicht besprechen wollt, finde ich aber tatsächlich enttäuschend. Das jetzt schon festzulegen kommt mir vor, als ob da eher die aktuell verletzte Fan-Seele entschieden hat.

    Ich glaube, die neuen Serien werden mit Abstand noch mal ganz anders gesehen werden. Mir ging es mit jeder ST-Serie bisher so. Ich teile zwar viel Kritik an den Serien, aber es ist Star Trek und ich finde vieles auch toll daran.

    Die Einzigartigkeit habt ihr (je nach Sichtweise) einerseits sowieso, durch euer Konzept, jede Folge chronologisch zu besprechen und andererseits habt ihr sie aber auch mit eurem aktuellen Podcast gar nicht, denn es gibt auch viele Podcasts die alte Trek-Serien besprechen. Außerdem erscheint mir dieses Argument unnötig eitel. Ihr habt es doch gar nicht nötig, darauf zu schielen, was andere machen. Ich hoffe da wird Sebastian in den nächsten zehn Jahren noch etwas lockerer.

    Ich denke, in zehn Jahren sieht sowieso alles noch mal anders aus und diese Entscheidung wird so oder so erst dann getroffen werden. Wenn ihr es dann wirklich nicht machen wollt: voll OK! Aber ich wünsche euch, das ihr offen bleibt und nicht zu sehr zu hängengebliebenen Fans werdet, die sich heute schon von der Zukunft ihres geliebten Franchises verabschieden. 😉

    3
    1. Simon

      Freddie, eins kann ich Dir versichern: Ich schaue weiter neues Star Trek, keine Sorge. 🙂 Uns Sebastian sicher auch. Für Trek am Dienstag wollten wir aber einfach keine Versprechungen machen, die wir am Ende nicht einhalten können. Vor allem, wenn wir jetzt um finanzielle Unterstützung bitten. Deswegen mussten wir das jetzt entscheiden, dass es am Ende nicht heißt: „Ja, dann hätte ich euch aber nicht unterstützt!“ Wir wollen da einfach ehrlich sein.

      6
  8. Torsten

    Eure Entscheidung nach Archers Enterprise die wöchentlichen Episoden-Podcast zu beenden finde ich sehr Konsequent. Meine erste Frage zielte ja auch darauf ab (siehe etzter Frühschoppen)…Mein Lob möchte ich sogar noch steigern – Ich halte Trek am Dienstag für den besten Star Trek Podcast im deutschsprachigen Raum…

    8
    1. Sören

      Vielen Dank für Eure offenen Worte – ich hoffe, dass viele sich entschließen Euch zu unterstützen damit Ihr die Freiräume erhaltet uns zu überraschen.
      Bis 2031 ist noch so laaaange Zeit. Da geht noch viel Wasser den Rhein runter – Vielleicht tritt der Connery Effekt ein: Never Say Never again 🙂
      Feiern wir gemeinsam jeden Meilenstein bis 2021 – in schon ein paar Wochen ist wieder eine Staffel rum. Ich freue mich auf viele Unterhaltsame Stunden, macht weiter so, danke!

      1
  9. Michael from Outer Space

    Hallo Simon, Hallo Sebastian!

    Vielen herzlichen Dank für das bisherige TAD und dafür, dass ihr uns an euren Gedanken teilhaben lasst! Von den ca. 12 Podcasts, die ich zurzeit verfolge, gehört TAD definitiv zu meinen Favoriten. Ihr habt schon mehr als genug Alleinstellungsmerkmale und deswegen mag ich euch. Ich bin leider knapp bei Kasse, möchte euch aber gern finanziell unterstützen. Einen Dauerauftrag über ein paar Euro monatlich kann ich mir sehr gut vorstellen und ich werde nochmal darüber nachdenken, wenn sich meine Einkommenssituation verbessert hat.

    Ich finde es richtig krass und beeindruckend, dass ihr überhaupt bis ins Jahr 2031 plant. Ein anderer meiner Lieblingspodcasts heißt „Hoaxilla“ (https://www.hoaxilla.com/) von Alexa und Alex Waschkau (Alex ist übrigens Trekkie und war im Trekcast zu Gast) ist schon seit 2010 und mittlerweile 259 Episoden am Netz. Die beiden erzählen auch oft, wie viel Zeit sie in ihr Hobby investieren und bei euch ist es genauso. Für dieses Engagement möchte ich euch einfach mal meinen Respekt aussprechen!

    Beim Thema „New Trek“ (seit 2009) stehe ich irgendwo zwischen euch beiden. Ich empfinde viel Skepsis und z.T. sehr leidenschaftliche Ablehnung gegen vieles, was dort produziert und gezeigt wird. Trotzdem möchte ich mich dem nicht verschließen und offen für neue Filme und Serien sein. Jedenfalls freue ich mich, falls ihr Lust habt, „New Trek“ eines Tages in welcher Form auch immer zu besprechen.

    Habt eine gute Zeit,
    Michael from Outer Space

    P.S.: Ihr seid super! Macht bitte weiter!

    3
  10. Ronnsen RD

    Na endlich kann man Euch mal ein paar Penunzen rüberschieben! 😉 …und ganz ehrlich, TAD gehört zu den qualitativ hochwertigsten Podcasts, was sowohl Inhalte, als auch Sound angeht, die ich persönlich kenne. Menschen, die so viel Arbeit damit machen, so engagiert sind und mich dabei auch noch jedes Mal so blendend unterhalten, unterstütze ich sehr gerne!

    Was 2031 angeht: Eure Begründung für den geplanten Schlussstrich ist völlig verständlich. Allerdings ist bis dahin ja noch ein bisschen Zeit und womöglich wird „Star Trek: Strange New Worlds“ ja so gut, dass Ihr DSC und PIC, um den Bogen zu schlagen, dann zumindest staffelweise besprecht.
    Ich kann es mir aber auch gut vorstellen, dass Ihr Euch mit einigen anderen SF-Serien-Edelsteinen vergangener Zeiten beschäftigt (z.B. Buck Rogers, Earth2, Space 2063). Denn sind wir doch mal ehrlich, so ein „ReWatch“ ohne Podcast dazu ist irgendwie, so wie Nutella ohne Butter: kann man schon machen, aber besser ist es mit! 😉

    3
  11. Bridge 66

    Hallo Jungs,

    Ja, gute Idee. Mein monatlicher „Obelix“ ist euch sicher. Wird gleich Montag eingerichtet.

    Und bis 2031 fließt noch viel Wasser die Elbe rauf und runter. Wer weiß, was bis dahin noch ist. 😉 Es heißt ja immer, wenn’s am schönsten ist, sollte man aufhören, aber davon halte ich nichts. Wenn es aber keinen Spaß mehr macht, spätestens dann sollte man in Erwägung ziehen, ob man nicht doch besser Schluß macht. Solange es euch Spaß macht, macht es uns auch Spaß.

    LL&P
    Eure Bridge

    2
  12. Don

    Ihr habt mir so viele schöne Stunden bereitet, dass ich gerne bereit bin, Euch zu unterstützen! 🙂

    Was mir allerdings ein wenig Sorge bereitet: Ihr habt eine Firma gegründet!
    D.h. Ihr seid bereit, Euch zu professionalisieren und Eure bisherigen Jobs einzuschränken oder gar ganz aufzugeben.
    Ich habe etwas Angst, dass dadurch Eure private Frische und Leidenschaft verloren geht, wenn Ihr das Podcasten als Beruf ausübt und nicht mehr als Hobby begreift.
    Denn ich habe in den letzten Monaten viele professionelle Star-Trek-Podcasts gehört und nicht einer hat mir annähernd so gut gefallen wie der Eure. Alle wirkten sehr kalkuliert und verkopft. Das darf Euch nicht passieren!

    Ansonsten bin ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt wirklich noch mehr Podcasts will. Ich finde, die Quote ist im Augenblick genau richtig! (Und schon jetzt komme ich ja mit dem Anhören kaum hinterher.)
    In dem Zusammenhang bin ich ja von Sebastian beeindruckt, der jede Woche 24h Podcasts hört. Das wären ja etwa 3,5h pro Tag, das würd ich nie und nimmer durchhalten.

    Aber so oder so werde ich Euch natürlich die Treue halten, weil ich Euch beide einfach liebe!

    Danke schön für die letzten dreieinhalb Jahre! :*

    btw: Zwischen den Geschichten von Admiral Jameson und von Sarek sehe ich eigentlich keine Diskrepanz. In beiden Fällen ist die Föderation/Sternenflotte bereit, verdienten Angestellten (kann man das so nennen?), die ihre beste Zeit deutlich hinter sich haben, nochmal ein großes Ding machen zu lassen. Und beide versuchen irgendwie einen Weg zu finden, die Aufgabe, die ihnen erteilt wurde, zur allgemeinen Zufriedenheit zu erfüllen.
    (Und selbst Pike ließ man ja in seinem bemitleidenswerten Zustand noch im Offiziersrang!)

    3
    1. Sebastian

      Nabend Don,

      wir haben zu danken!

      Kurze Erläuterung zur Firmengründung, damit Du hoffentlich erleichtert bist: Wir haben keine Firma, weil wir eine Firma sein wollen. Die brauchen wir aber, um ein Geschäftskonto zu bekommen. Das wiederum brauchen wir, damit wir Fatter Staat gegenüber alle Einnahmen und Ausgaben glasklar dokumentieren und versteuern können. Die Alternative wäre es, alles über eines unserer Privatkonten laufen zu lassen, danach 50:50 machen und anschließend auseinanderklamüsern. Ein Alptraum für uns, ein feuchter Traum für jeden Steuerberater.

      Mehr steckt nicht dahinter.

      Schönes Wochenende Dir,
      Sebastian

      10
  13. Amal

    Hey Boys.

    Daumen hoch für diesen Schritt.
    Ihr könnt nach all der Arbeit stolz darauf sein, ein Level erreicht zu haben, wo Ihr Euch solche Entscheidungen zu fällen traut. Vor allem aber solch ein Vertrauen in Eure Fans zu haben, ist ein Kompliment an uns alle 🙂
    Den Schlussstrich jetzt bereits zu ziehen, finde ich völlig nachvollziehbar und gibt der ganzen Nummer eine gesunde Zielsetzung.
    Also dann… Energize und Finger weg vom Trans-Warp.

    Hugs und maximum respect
    Amal

    2
  14. Volker

    Finde ich gut. Morgen richte ich mal einen kleinen Dauerauftrag ein.
    Habt Ihr auch eine Postanschrift ? Ich habe da ein kleines Star Trek DiY gemacht und würde Euch da auch gerne eine Kleinigkeit schicken 🙂

    3
    1. Simon

      Moin Volker, ja, findest Du im Impressum (unten rechts).

      1
  15. Roger, over

    Hallo ihr beiden.
    Mach ich gern ab und zu. Für mich ist es eine Auslandsüberweisung und mein E-Banking verlangt nach einer Postadresse des Kontoinhabers Galaktisch aufs Ohr. Also nix mit ominösen anonymen Nummernkontoüberweisungen :-)). Da lassen die Schweizer Banken jetzt wohl die Finger davon.
    Podcastet lang und zufrieden.
    Roger

    2
    1. Sebastian

      Guten Morgen Roger,

      danke, das ist großartig von Dir! Die Adresse steht jetzt auch auf der Unterstützen-Seite. Ändert sich aber in Kürze nochmal, wenn Simon umgezogen ist.

      Schönes Wochenende Dir,
      Sebastian

      1
  16. Asterix

    Moin Jungs,
    Ein lautes Moin aus Hamburg. Kaum hatte ich die ersten paar Minuten der Aktuellen Folge (Trek am Freitag) gehört, fing mein Gehirn an zu überlegen wieviel ich Euch wohl als Dauerauftrag rüberwachsen lassen kann. Jetzt ist es mir völlig klar. 5€ sollen Monatlich Euren guten Podcast unterstützen. Oder anders gesagt 6 Kästen Bier( im Angebot ohne Pfand). Ich freue mich Euch endlich die Anerkennung zeigen zu dürfen die ihr meiner Meinung nach schon länger verdient habt. Euer Podcast hat mich in der schweren Corona Zeit doch sehr aufgebaut. Ich habe alle Folgen Trek am Dienstag gehört und bin seit ca. Zwei Monaten auf dem Aktuellen Stand. Wenn ich Arbeiten muß sitze ich im Auto und liefere Mittagessen für einige Behinderten Gruppen. Dabei höre ich auf der Fahrt diesen Podcast und zwischen den Wöchentlichen Folgen die Rückspultaste. (Ich bin bei der Kino Folge mitten drin). Ich wünsche Euch beiden das ihr die nächsten 10½ Jahre noch mit gleicher Freude weiter so Podcasts produziert und uns Hörern ohne Finanzielle Verpflichtung zur Verfügung stellt. (Name darf gerne auf Euer HP erscheinen)

    In freudiger Erwartung Euer Asterix aus HH

    P.s. so jetzt schnell zur Post und den Dauerauftrag einrichten

    2
    1. Asterix

      Dauerauftrag ist eingerichtet und beginnt mit dem 1. OKTOBER

      1
  17. Marc

    Hier nun mein viel zu verspäteter Kommentar.
    Habe vor ein par Jahren mit Discovery angefangen Star Trek podcasts zu hören (Discovery Panel), bin danach über zu dem Trekcast und dann schließlich auch zu euch nachdem ihr in der TNG Welt angekommen seid. Die einzige TOS folge die ich kenne ist die mit dem Gorn(?) und naja, wie soll ich sagen, ich werde TOS bestimmt mit euch irgendwann mal nachholen.
    Habe dann euren Podcast entdeckt und lieben gelernt, ein super Star Trek podcast? Und dann auch noch aus meiner Nachbarstadt? Was will man mehr. Ihr macht einen super Job und es gibt glaube ich keinen anderen Podcast den ich wenn ich angespannt bin hören kann und sofort in eine wunderbare Ruhe verfalle. Macht weiter so, werde euch gerne unterstützen.

    Ps: Grüße aus Herscheid
    Pss: Ja auch ich habe vor 2 Wochen meinen Bescheid über Alterarmut gekriegt.

    2
    1. Simon

      Hey Marc, danke und willkommen an Bord! 🙂

      1
  18. Yvonne

    Vielen Dank an euch für die offenen Worte. Mir persönlich ist es lieber, ihr hört da auf, wo ihr euch noch wohlfühlt, als ständige Facepalm-Folgen bei den Discovery Staffeln zu hören. Bei einzelnen Episoden TOS oder TNG ist das ja ganz lustig (und kommt bei späteren Serien sicher auch hin und wieder), wenn ihr euch bis zur Verzweiflung aufregt, aber wochenlang nur sowas macht weder euch noch uns Spaß. Ich hab heute Discovery Staffel 2 geguckt und wenn ich es mit 2 Episoden und 2 Charakteren an Ausnahmen schon so furchtbar fand, kann ich nur ahnen, wie es gerade Sebastian damit ging. Ihr macht das schon richtig so und noch 11 Jahre TaD sind schließlich etwas, worauf man sich freuen kann 🥰
    Euch beiden weiterhin viel Erfolg und vor allem mit Spaß mit dem Podcast. Ich freue mich auf das, was ihr noch für uns habt.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    2
  19. Kleiner Bruder

    Respekt, da habt Ihr euch ordentlich viel vorgenommen. Ich persönlich hätte es auch verstanden, wenn Ihr nur noch jeden zweiten Dienstag gesendet hättet. Und was in elf Jahren sein wird – das ist doch noch Terra Incognita. Was ein echter Nerd ist, der will’s doch komplett haben… Eine erste echte „Durststrecke“ vermute ich ja schon bei Voyager, aber ich lasse mich auch überraschen. Gepflegtes Lästern ist doch auch was Schönes. Und über Lower Decks habe ich schon die ersten guten Kritiken gelesen.
    Ich hoffe, euer Projekt wird euch auch weiterhin Spass machen und nicht in „Arbeit“ ausarten.

    2
  20. Halbschuh

    Lieber Sebastian,
    Lieber Simon,

    ganz kurz und knapp: Danke!

    Danke für die bisherigen drei Jahre großartiger Podcast-Unterhaltung – die ich ehrlich gesagt erst entdeckt habe, nachdem ich mit meinem „Exakt 50 Jahre nach der Erstaustrahlung von TOS“-Rewatch durch war, die mich im Nachhinein aber trotzdem prächtig unterhalten/amüsiert/informiert hat und es bis in „heutige“ TNG-Zeiten tut. In der Tat ist es grandios enspannend, wie damals WÖCHENTLICH eine Episode (in Vorbereitung der neuen TAD-Folge) zu schauen. Danke auch für diese wiedergewonnene Regelmäßigkeit. Ein Dauerauftrag im monatlichen Rhythmus ist eingerichtet (wöchentlich ging nicht) … und die ersten 176 TAD-Folgen wurden auch gesamt unterstützt. Ehrensache, habe ich euch doch mittlerweile wahnsinnig gerne auf den Ohren.

    Bleibt ihr selbst und haltet den Warp-Kern am Laufen!
    In diesem Sinne – Live long and propser!

    3
  21. Michael

    Ich habe mir auf mehreren Ebenen Gedanken über euren Start in die Welt der Unterstützung gemacht. Als erstes ist Star Trek generell ein sehr kommerzielles Produkt. Da spricht natürlich nichts dagegen, dass ihr auch damit Geld einnehmen wollt. Aber entspricht das dem Grundgeist der Trek Zukunft? Dort geht es doch auch darum, dass nicht mehr für Geld gearbeitet wird, sondern an sich selber um sich zu entwickeln und zu verbessern. Wäre es da nicht viel Star Trek hafter den Podcast weiter so zu betreiben ohne den Weg des Geldes zu beschreiten. Und ja mir ist bewusst, dass Herr Roddenberry selber privat seine Vision nicht gelebt hat.

    Und noch ein Hinweis. Ihr habt zwar deutlich auf eure Unabhängigkeit bei den Inhalten hingewiesen, aber nach meiner persönlichen Erfahrung ist die reine Lehre nicht durchzuhalten, wenn man anfängt Geld einzunehmen . Man fängt automatisch an mit dem Geld zu planen. Dadurch entstehen finanzielle Abhängigkeiten. Irgendwann ihr es dann vielleicht nicht mehr selber in der Hand, was notwendig ist und was nicht. Als Beispiel stellt sich die Frage, in welcher Form Teilzeit bei euch möglich ist und ob sich die Arbeitszeiten bei Bedarf auch wieder erhöhen lassen?

    Ich wünsche Euch aber auf jeden Fall, dass Euch Gesundheit und Internet über 2031 hinaus erhalten bleiben.

    2
    1. Simon

      Hi Michael, Danke für die guten Wünsche! Deine Meinung sei Dir – wie immer 😉 – unbenommen, aber eine Sache müssen wir ganz klar richtigstellen: Wir möchten nicht mit Star Trek Geld verdienen, sondern mit unseren Stimmen und unserer Kreativität. Trek am Dienstag behandelt zwar sehr viel Star Trek, wir sprechen in anderen derzeitigen und künftigen Formaten aber auch über völlig andere Themen. Wir hoffen, dass die Leute nicht nur wegen Star Trek, sondern auch und vor allem unseretwegen zuhören. Würden wir hauptsächlich über die Beschaffenheit von Terrassenfliesenfugen sprechen, und das a) unterhaltsam und b) mit so gutem Hörer-Feedback wie bei Trek am Dienstag, dann hätten wir den gleichen Weg eingeschlagen. Liebe Grüße, Simon

      4
    2. Nick Brick

      Das ist ja schön, dass Du so denkst. Aber in einer geldfreien Zukunft sind wir leider noch nicht angekommen. Vergiss nicht, dass die Jungs nicht nur Zeit, sondern auch ne Menge Geld in den Podcast investiert haben. Leider weiß ich nicht, wieviel Zeit und Geld Du in den letzten 3 Jahren in kostenfreie Projekte für die Allgemeinheit investiert hast. Aber wenn ich mir die große Mehrheit der Mitbürger anschaue, ist es ja sehr oft so, dass Wasser gepredigt, aber Wein getrunken wird
      Btw. dass da finanzielle Abhängigkeiten entstehen denke ich im Leben nicht!

      2
      1. Irina

        Ich seh das auch so, auch die Website muss bezahlt werden und all die anderen Dinge drumherum. Wir nutzen das alle in einem gewissen Rahmen, warum also nicht was zum erhalt beitragen. Ich mache das bei Foren, die ich tatsächlich aktiv nutze, sind glücklicherweise nicht viele 🙂

        1
  22. Jens

    Kurz und knapp. Danke Männer! Euer Podcast begleitet mich jetzt schon eine ganze Weile und ich hab sehr viel Spaß dabei, so dass ich sehr gerne dieses verrückt grandiose Projekt unterstütze!

    2
  23. Whisky_Duke

    Verstehe Eure Entscheidung total und finde gut, wie Ihr es plant! Weiter so!!!

    1
  24. BjoernHH

    Zuerst eine Frage an Asterix: Was ist das denn für ein Bier, von dem man 6 Kästen für 5 Euro bekommt? Das kann nicht schmecken!

    Und an Simon & Sebastian: Da Ihr ja Komplettisten seid, kommt Ihr 2031 vielleicht doch ins Grübeln, New Trek zu besprechen…
    Das nagt doch dann bestimmt an Euch, dass da noch Unerledigtes ist!
    Wir werden sehen!

    Ich werde auch versuchen, ein paar Euro abzuzweigen.
    Ich selbst arbeite auch in Teilzeit, sowas kann man ja auch zeitlich befristen, wenn der Arbeitgeber mitspielt. Zeit zu haben ist unbezahlbar.
    Wenn dann plötzlich die Unterstützung von uns wieder weniger wird, geht Ihr halt wieder mehr arbeiten.

    Meine Renteninfo kam diese Woche. Die fangen dort wohl gerade an, alles aufzuarbeiten.

    Viele Grüße, und danke für alles!!!

    1
    1. Asterix

      Hallo Björn
      Nein du muß so rechnen 5*€ ×12 Monate = 60€ = 9,99€ je Bierkasten = 6 Kästen.

      1
      1. Nick Brick

        Na zum Glück. Ich hatte schon das Schlimmste befürchtet 😀

      2. BjoernHH

        Das kann ich nachvollziehen. Ich hatte per Monat gedacht.

        1
  25. Nick Brick

    @Sebastian & Simon
    Vielen Dank für den tollen Podcast. Es ist mir sowieso ein Rätsel, wie ihr das überhaupt durchhaltet so eine Regelmässigkeit an den Tag zu legen. Das bewundere ich sehr. Hut ab.
    Ich kenne das auch von vielen Podcasts mit dem Runterrattern der Unterstützerliste, den Shirts, den Versprechungen und wenn traditionell die zweite Folge am Monatsletzten erscheint, weil man 2 Folgen pro Monat „versprochen“ hat.
    Ich schmeiß Euch ab sofort pro Folge einen Betrag X in den Hut. Mehr geht/möchte ich im Moment nicht, weil ich schon mit einem monatlichen Betrag meinen örtlichen Live Musik Club am Leben halte. Sobald das durch ist gern mehr.
    Und auch noch mal, Hut ab, dass ihr keine „Premium“ Hörer einführt
    Danke für alles und Grüße aus Lübeck

    3
  26. Irina

    Boah Leute, ich hatte echt schiss, dass ihr irgendwie nicht mehr jede Woche eine Folge besprecht, sondern das irgendwie durchwechselt. Vor lauter Panik den Darth Vater Mundschutz vollgeschwitzt! Wo ihr doch meine Einstiegsdroge in die Welt des Podcasts wart/seid und alle anderen nur der mühsame Versuch, die Zeit zwischen neuen Folgen zu füllen 🙂
    Ich hab den Steady-Betrag auf einen runden Betrag gebracht und wünsche Euch viel Erfolg weiterhin und bleibt einfach so gut gelaunt und spontan. Allerdings fände ich Trek am Dienstag Kugeschreiber schon irgendwie cool *grins*

    1
    1. Simon

      Danke Dir! Drüben bei Instagram fordern unsere Hörer Tassen. 😉 Also, was Merchandise angeht, haben wir’s ja nicht ganz ausgeschlossen, nur vertagt. Momentan sind uns Podcasts einfach viel wichtiger. Vielleicht machen wir irgendwann mal sowas.^^ Aber dann soll auch das was Besonderes sein.

      1
      1. Nick Brick

        Jaja, Tassen 🙂
        Einer meiner anderen Lieblingspodcasts hat das grade gemacht mit Tassen.
        Aufruf im Podcast, wer ne Tasse kaufen möchte schickt bitte ne mail.
        Er hat so mit 10-15 Tassen gerechnet.
        Am Ende mussten 300 Adressen aus den mails in eine Excel übertragen und 300 Tassen verschickt werden. Von der Zahlungsverwaltung mal abgesehen 😀

        Liebe Grüße an den Stonewars Podcast 😉

        1. Simon

          @Nick: Siehste, genau das ist das Problem. 😀

          1
          1. Don

            Ein Podcast ohne Tassen ist möglich, aber sinnlos! ^^

            5
      2. Irina

        Eine Tasse mit Euch drauf – wär natürlich auch eine Idee *grins*
        Ich bin noch nicht ganz durch, erst bei Minute19 🙂
        Wie gesagt, macht einfach weiter so und bleibt so spontan und herzlich, dann bin ich glücklich <3

        3
  27. Hallo Simon, hallo Sebastian!

    Ich muss gestehen: zunächst war ich schockiert. Kein New Trek? Ich hatte mich schon so auf die spitzen Kommentare zu Discovery, Picard und Lower Decks gefreut. Aber auch auf die scharfsinnigen Analysen der Sachen, die funktionieren. Ich denke, da gibt es auch bei New Trek (ja, sogar, in geringem Umfang, bei JJ-Trek), noch was zu holen. Ich halte es da mit BjoernHH: wir warten mal ab, was die Herren Komplettisten im Jahre 2031 darüber denken. 😉 Das ist noch so viel Zeit und wenn wir mal bedenken, wie sehr sich dieser Podcast und alles um ihn herum seit seinem Bestehen verändert hat gebe ich die Hoffnung nicht auf. Ich kann den geplanten Cut auf jeden Fall, nach einem Wochenende Bedenkzeit, nachvollziehen. Und vielleicht denke ich 2031 auch anders darüber und New Trek hat sich bis dahin so sehr verheizt, dass es einfach keinen Sinn mehr hat. Oder aber es wird noch so toll, dass ihr gar nicht umhin kommt, weiterzumachen. Der Utopist (und das sind wir hier wohl irgendwie alle) mag gern an diese Variante der Zukunft glauben.

    Bis dahin werdet ihr bestimmt auch von mir einen Obelus auf dem Konto finden. Und, das soll nicht unerwähnt bleiben, eure Aktion hat mich dazu gebracht, endlich auch meinem anderen Lieblingspodcast, dem guten „Bahnhofskino“, eine stetige, monatliche Unterstützung zukommen zu lassen. Qualität sollte unterstützt werden und ich hoffe, dass es bei euch gut klappt und vor allem, dass ihr auch weiterhin mit so viel Elan bei der Sache seid!

    Kleiner drei für euch und eure Projekte!

    5
  28. Karsten

    Hallo Sebastian, Hallo Simon,

    TaD habe ich kurz vor Ende der dritten Staffel TOS das erste Mal gehört. Sehr schnell habe ich alle Folgen nachgeholt und seit der ersten Staffel TNG ist es ist wirklich jede Woche zum Ritual geworden: Montag abends schaue ich die Folge, die am nächsten Tag besprochen wird. Herrlich !

    Zuerst war ich sehr skeptisch, was eine finanzielle Unterstützung betrifft. Ich stelle es mir auch schwer vor, dass ihr eure Jobs entsprechend den Einnahmen kürzen könnt. Je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir jedoch: Es ist völlig egal. Mir ist es einfach einen gewissen Betrag wert, den ich euch gerne zukommen lasse. Ich bin allerdings kein Freund von monatlicher Zahlweise und werde meinen Obolus jährlich entrichten.

    Bleibt so wie ihr seid!

    Grüße aus dem Odenwald
    Karsten

    1
    1. TaoTao

      Grüße auch aus Südhessen 😀 👋🏻

  29. huehnerknubbl

    Moin zusammen, also meine Unterstützung habt ihr sicher. Ehrlich gesagt ist es lange überfällig, dass wir Hörer*innen nun endlich die Möglichkeit haben, eure Mühen und euer Engagement zu honorieren.
    Und danke dafür, dass ihr euch sehr wahrscheinlich nicht mit New Trek beschäftigen werdet. Sonst müsste ich das ja alles nochmal schauen, was ich eigentlich nicht möchte… 🙂
    Bleibt gesund und munter, bis Dienstag
    Steff

    3
  30. Konstantin Arndt

    Hallo ihr beiden,
    ich finde es ehrlich gesagt sehr schade, dass ihr jetzt schon einem anschließenden Rewatch der “neuen“ Star-Trek-Serien eine Absage erteilt. Ich finde nämlich, dass gerade Kritiken in Retrospektive, wenn die Serien schon gelaufen und inzwischen etwas älter sind, viel interessanter sind als eine zeitnahe Besprechung, was ja genau das ist was die aktuellen Podcasts, von welchen ihr euch ja distanzieren möchtet, tun. Dort werden Episoden kurz nach der Ausstrahlung besprochen, ohne Wissen wie sich die Serie danach weiterentwickelt. Serien wie DS9 oder Enterprise wurden auch von einigen Zuschauer*innen während ihrer Ausstrahlungszeit abgelehnt und als “falsches Star Trek“ bezeichnet, ähnlich wie Discovery oder Picard heute, inzwischen wurden die Serien aber durch Steaming oder andere Wege neu entdeckt und neu bewertet. Vor allem mit ein bisschen Zeit dazwischen erhält man eine ganz neue Perspektive auf alte Serien. Deswegen würde ich dem noch nicht ganz eine Absage erteilen.
    Auch wird dadurch nur noch mehr diese Spaltung zwischen “neuem Trek“ und “altem Trek“ unterstützt. Man kann von den Serien/Filmen halten was man will, aber sie existieren, haben ein Publikum und sind Teil das Canons ohne wenn und aber.
    Aber letztendlich ist das auch eure Entscheidung, wenn ihr diesen Cut machen wollt, ist das auch verständlich, vor allem wenn ihr das Gefühl hab, dass dann die Qualität darunter leiden würde. Schließlich ist dieser Podcast euer Hobby und wenn ihr etwas nicht machen wollt, dann solltet ihr das auch nicht müssen. Vielleicht ist es auch gut sich einen Schlusspunkt zu setzen, ansonsten, bei den vielen Serien die es bis dahin möglicherweise noch geben könnte, müsst ihr eventuell nochmal zehn Jahre drauflegen.
    Das sind nur meine Gedanken dazu. Ich verstehe euch, finde es aber sehr schade, hätte mich als Hörer fast erster Stunde sehr darüber gefreut, von euch mehr über die neueren Versionen zu hören.
    Ansonsten macht weiter so! Ich liebe euren Podcast, der mir so manche Stunden versüßt hat, und freue mich sehr auf weitere Podcasts.

    1
  31. Sebastian

    Lieber Konstantin (und andere),

    keine Sorge: Wenn wir am Ende von Enterprise ankommen, halten wir auch da das Wort, das wir euch in der TaF-Sondersendung gegeben haben.

    Wenn es euch und uns gut geht, wenn die Sache so richtig fluppt, dann geht es uns doch wie euch – an Abschied wäre wohl kaum zu denken und es müsste weitergehen. Dafür fließt zu viel Podcast-Blut in unseren Adern. Nur wie gesagt stünde da nicht „The Vulcan Hello“ auf unserem Plan. Doch selbst heute schon, elf Jahre vor Tag X, sind unsere Ideen mannigfaltig. Und sie werden gerade nicht weniger und cooler, denn wir sind Spinner!

    Nagelt uns aber nicht fest, denn es ist noch so weit in der Zukunft. Beim Barte des Bill, wenn ich elf Jahre zurückdenke, das war ein anderes Leben.

    – Sebastian

    7
  32. Stef Baura S

    Hi Ihr 2,
    Dauerauftrag ist per heute eingerichtet.

    2031 ist mein Renteneintrittsjahr. Also ist meine Arbeitswegbegleitung gesichert… ;-), und in der Rente hab ich dann ja keine Zeit mehr, weil Rentner haben ja nie Zeit… ,-)

    7
  33. CptHermi

    Hallo Ihr Zwei, wegen Euch schaue ich mittlerweile zum Cast die entsprechende Folge vorher. Eure Besprechungen und Hintergrundinfos machen wir so viel Freude, dass ich gerne einen regelmäßigen Betrag in den Hut werfen werde. Schön, daß Ihr ihn in Form eines Steady Abos endlich rund gehen lasst. Ihr macht das super! Weiter so!

    1
  34. Sabrina

    Lieber Simon, lieber Sebastian!
    Vielen vielen Dank für euer Engagement und die viele Arbeit, die ihr in TaD investiert. Gerne unterstütze ich euer Projekt auch finanziell mit ein paar Euros pro Monat. Bin inzwischen eine treue Hörerin und freue mich auf jede neue Folge, macht weiter so! Ich kann verstehen, wenn ihr nach „Enterprise“ dann mal einen Schlussstrich ziehen wollt, man muss aufhören, wenn’s am schönsten ist 😉
    Wenn euch irgendwann langweilig wird, könntet ihr dann ja mit einem neuen Podcast weitermachen zu einer anderen Kult-SF Serie: Battlestar Galactica 🙂
    Liebe Grüße aus Österreich

    2
  35. Florian

    Gerne unterstütze auch ich euer Projekt . War nur traurig das Ihr das neue Trek nicht besprechen wollt. Bei Picard kann ich das gut verstehen. Das finde ich schlimm. Aber DSC mag ich sehr. Finde ich auch viel besser als Enteprise. Aber egal am meisten freue ich mich eh auf DS9 🙂

  36. Steffen V.

    Es ist mir sehr sympathisch, wie ich erst um den heißen Brei herum redet bevor ihr zum Punkt kommt. Man merkt, dass ihr wirklich etwas Bammel vor der Reaktion der Fans hattet. Aber gerade diese Authentizität gefällt uns glaube ich allen. Und auch das was ihr über die neuen Star Trek Sachen schreibt kann ich absolut nachvollziehen. Einzig die Tatsache, dass es his zum Ende von Enterprise noch gut zehn Jahre sind, lässt mich zweifeln, ob euer Plan bis dahin aufgeht. Entweder ihr seid schon viel früher fertig, weil euch so viele Leute unterstützen, oder ihr habt in der ersten Staffel Voyager doch keine Lust mehr. 😉 Ich danke euch und suche jetzt mal den Unterstützen Button!

    3

Schreibe einen Kommentar