Trek am Freitag #30: Star Trek anno 1992

Episode herunterladen (MP3, 55 MB)

Unser Netzwerk Die besten Podcasts der Welt begeht den großen Crossover-Themenmonat 92! Da lassen sich Simon und Sebastian natürlich nicht lumpen und unternehmen mit euch im Raumschiff Edelweiss eine Zeitreise ins Star-Trek-Jahr 1992. Als jede Menge brandneues und großartiges TNG auf dem ZDF lief, als zum bisher einzigen Mal ein Star-Trek-Film auf der Berlinale seine Deutschlandpremiere feierte, als im Augsburger Hotelturm die allererste FedCon stattfand – und als ein in vielerlei Hinsicht grenzüberschreitender Fanclub-Krieg zwischen Deutschland und Österreich ausbrach.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Nippel

    Hallo Zusammen!
    Eine kurze aber tolle Rückschau auf 1992. Bei dem Trek Krieg habe ich tatsächlich mitgefiebert! Richtig spannend und lustig. Da muß man wirklich Mal ne eigene Sendung mit dem eiskalten Dirk darüber machen!

  2. Marco Kurt

    Obwohl ich eher hauptsächlich Folgen von Trek am Dienstag höre, muss ich sagen, dass ich diese Folge, sehr genossen habe.

  3. Dennis

    Eine schöne aber gefühlt zu kurze Besprechung.

  4. Wolf359

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Rückblick ins Jahr 1992 – vor allem auf „Raumschiff Edelweiß“. Mein Gott, wie lange habe ich das nicht mehr gehört? Ich hatte natürlich – als 17-jähriger Startrek und Techno-Fan – damals die CD. Leider konnte ich die CD nicht mehr finden – ich glaube, die habe ich mal Ver-Schrott-Wichtelt 😉 Zum Glück gibt es ja inzwischen alles auf Youtube. Ich mag Trash und Parodie und finde das inzwischen fast noch lustiger als damals.

  5. Florian

    Vielen Dank für den Cast. Komisch also ich kenn das auch nur das Trek Fans als Freaks galten… das hat man am besten für sich behalten.
    Kann es sein das es eine Werbung für Kekse von Bahlse war??

  6. Mister Incredible

    Moin! Ach, Mensch.. solche Folgen erinnern mich immer an mein mittlerweile rentennahes Boomer-Alter, seufz… Deep Space Nine, vor dreißig Jahren gestartet, und in vielen Episoden immer noch so frisch-aktuell… spricht für Qualität, sag ich mal.

    Bierernst und die Vorstellung im Besitz der einzig gültigen Wahrheit zu sein, kennzeichnet das nicht (leider) oft jede Form des Fandoms, egal ob TV Produktion oder Ü-Ei-Sammler oder Fußballfans? Wird Famdom zur Verbissenheit, dann ist meines Erachtens die Grenze zur paranoiden Störung nahe. Da würde ich eher den Psychologen statt einen Rechtsanwalt empfehlen *lg*

    1992, wie schön öfter erwähnt, hatte ich nach TOS im ZDF ab 1972 den Anschluss verloren, der Job im Einzelhandel und die nervige Synchronisation mit dem penetranten Siezen, und „der hat ja ’ne Glatze und ist gar nicht Kirk…“ das typische Minidenk eben, über das ich heute nur schmunzeln kann. Raumschiff Edelweiß wurde als Video auch in Music Bars gespielt. immerhin fand ich es nett den Soprangesang von TOS mal wieder zu hören und festzustellen, dass die Serie noch viele andere inspirierte. Aber mein reales berufliches und hormonell ziemlich dominiertes Privatleben ließen kaum Raum für den Welt-Raum und Star Trek. Gerade erst Mauerfall und Clash of East/West in Berlin überstanden… Wenn das C-Jahr-2020 was Gutes hatte: ich konnte Euch und alles Verpasste von TOS bis ENT neu entdecken. Danke für dieses Sahnehäu… was sag ich… Stadiondach aus Sahne!

Schreibe einen Kommentar

Dein erster Kommentar bei uns? Lies dir vorher bitte unsere TaD-Netiquette durch.