Die TaD-Podcast-Homestory: Zu Besuch in Sebastians Wohnung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:13 Kommentare

Trek am Dienstag: Podcaster-Homestory Sebastian

Trek am Dienstag und Die Rückspultaste ganz privat: Sebastian nimmt euch mit in seine Privatgemächer und lässt euch am Leben eines leidenschaftlichen Podcasters teilhaben! Das Video findet ihr in unserem YouTube-Kanal, hier ist der Link zum ersten Teil der Trek am Dienstag Podcaster-Homestory.

Wie gefällt euch unser privater Einblick? Möchtet ihr mehr von Sebastian, Simon, Jan und den anderen Mitstreitern des Rückspultasten- und Trek-am-Dienstag-Universums in Videoform sehen? Dann kommentiert fleißig hier oder im Kommentarbereich auf YouTube, lasst uns dort ein Abo da und aktiviert die Glocke. Dann gibt’s ganz bestimmt gelegentlich mal Nachschub, auch wenn unser Podcast natürlich immer Vorrang hat.

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. appiller

    Wow!
    Vielen Dank für diese Einblicke ; ich muss gestehen, irgendwie interessiert hat es mich schon immer auch einmal mehr als das Filmeregal im Aufnahmezimmer zu sehen!
    … und dass auch das geheimnisvolle Fenster gezeigt wurde, – toll!
    Es ist alles andere als selbstverständlich, seine absolute Privatsphäre (Wohnung) so für andere zu öffnen. Vielen Dank!
    Hat mir sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße!

    2
  2. Roger

    Das kam jetzt sehr unerwartet, war aber überaus spannend und unterhaltsam. Vielen Dank!

    Interessant für mich: Beim Hören des Podcasts und aufgrund der Beschreibungen in den Folgen habe ich mir die Umgebung vor dem inneren Auge viel städtischer und verbauter vorgestellt. Es ist aber – wie man vom Balkon aus sieht – draussen alles viel luftiger und grüner als ich gedacht habe. 🙂

  3. Barbara

    Hallo zusammen!

    Ich verfasse hiermit mal meinen ersten Kommentar zu eurem Podcast, obwohl ich schon seit ca. 1 1/2 Jahren eine treue Hörerin bin (die zwischendurch immer noch versucht, alles nachzuhören 😅). Die Idee einer Homestory ist einfach klasse. Vor allem habe ich dich, Sebastian, tatsächlich das erste Mal gesehen, statt nur zu hören und ich muss sagen, zur sympathischen Stimme hat sich jetzt noch ein sympathisches Äußeres gesellt. 🙂

    Ich liebe eure Arbeiten, ich finde es toll, wie viel Herzblut, Kreativität, Detailgenauigkeit und vor allem Zeit ihr investiert. Vielen Dank dafür und macht bitte weiter so.
    Ich hoffe, Mücke geht es mittlerweile wieder besser, ich wünsche auf jeden Fall Gute Besserung!
    Viele Grüße aus Mainz!

    P.S. Das Beste war glaube ich der Hometrainer, der wie glaube ich überall auch, als Kleiderständer missbraucht wurde. 😂

    3
  4. Nippel

    Mensch, bin ich froh, dass ich mir das Video alleine angeschaut habe auf YouTube!
    Meine Frau hätte gemeckert, dass ein Junggeselle alleine so ne große Bude hat… so wie es aussieht um die 100m²?

    1. Sebastian

      Mahlzeit Nippel,

      viele Jahre habe ich in der Wohnung nicht alleine gelebt. Und keinen einzigen Tag als Junggeselle, der Zug ist lange abgefahren. Außerdem: Warum umziehen, wenn die Wohnung dermaßen bequem, zentral und erschwinglich ist? Da hätte ich mich nur (unnötigerweise) verschlechtern können.

      Schönen Mittwochabend Dir,
      Sebastian

      1
  5. Nippel

    😆 Da hast Du wohl recht! Ich schau mir morgen die Folge nochmals mit meiner Frau an… Bis demnächst!

    1. Nippel

      So, habe es mit meiner Frau nochmals angesehen. Sie fand das Bild der „Dreifaltigkeit“ auch toll! -Sie hat mal behauptet, mich deswegen geheiratet zu haben, weil ich wie Monaco Franze wäre… Naja, jetzt bin ich wohl eher zu Bud Spencer mutiert…

  6. Florian

    Tolle Wohnung hoffe Mücke ist wieder fit Liebe Grüße Flo.

    1. Sebastian

      Aber so was von fit, alles wieder gut!

      – Sebastian

      1
  7. Toller Einblick, vielen Dank dafür. Wie schon gesagt wurde, solch ein doch intimer Einblick in die eigenen vier Wände ist nicht selbstverständlich.

    Nur eine Frage bleibt unbeantwortet: stehen im Schlafzimmer (und womöglich sogar im Badezimmer) auch so tolle, mit schönen medialen Dingen vollgestopfte Regale oder sind diese Räume dafür tabu?

    1. Sebastian

      Gerne, das war ein großer Spaß für mich!

      In Badezimmer und Gästeklo stehen (wie in der Küche) keine Medien. Im Schlafzimmer ist nur ein kleines „Überlaufbecken“, nicht der Rede wert. Und natürlich die jeweils aktuelle, mediale Einschlafhilfe, sprich: Irgendeine DVD-Box.

      – Sebastian

      1
  8. Michael from Outer Space

    Hallo! 😉

    Mir hat die Tour durch deine Wohnung auch sehr gefallen, Sebastian! 👍😁 Bisher kannte ich ja schon dein Gesicht und das DVD-/Blu-ray-Regal im Aufnahmestudio. Toll, dass du so locker und natürlich bist. Wie meine Vor-Kommentator*innen schon schrieben, ist es nicht selbstverständlich, seine Zuhörerschaft in die eigenen vier Wände blicken zu lassen.

    Schön finde ich einige DVD- und Blu-ray-Boxen von Serien, die ich bisher nicht kannte, z. B. die von „The Wonder Years“ mit Robert Picardo in einer Nebenrolle, die dezent eingestreuten LEGO-Modelle (Lunar Lander, Saturn V, DeLorean) und ganz, ganz, ganz viel Star Trek mit Kunstdrucken, Postern, Schiffsmodellen, Büchern etc. Den Nerd-Orden hast du dir jedenfalls verdient! 🏅😁

    Ganz viele liebe Grüße an dich und an Mücke!! 😘😺😀

    LL&P 🖖 👋
    Michael from Outer Space

    P.S.: Natürlich plädiere auch ich für eine „Simon Edition“ der TaD-Podcast-Homestory! 😉

  9. Doris

    Was für eine interessant „Folge“! Und so ein knuffiges Mückele!

    Reagiert Mücke unterschiedlich auf die Folgen (zum Beispiel auf laute Actionfolgen…oder auf welche die dir gut/nicht gut gefallen), oder interessiert sie das Gewusel im Fernseher gar nicht? Es wäre interessant zu wissen welche Folgen die Katze glücklich machen (oder aufregen). Auch aufgrund ihrer Ähnlichkeit zur feliden Version von McCoy plädiere ich dafür Mücke zur Gastjurorin zu küren 🙂

Schreibe einen Kommentar